Stress. Überforderung. Burnout.

Vom Leben im Hamsterrad und wie es dazu kommen konnte.

Stress und Überforderung
Photo by Luis Villasmil on Unsplash

Stress hat jeder. Stress gehört dazu. Positiver oder negativer Stress ist nur eine Frage der Einstellung. Ohne Stress habe ich zu wenig geleistet. Eine Arbeit ohne Stress gibt es nicht. Ich muss noch mehr geben, dann habe ich irgendwann weniger Stress. Und so weiter…

Kennst Du diese Aussagen? Hast Du sie selbst schon einmal gesagt, gehört oder zumindest gedacht?

Egal wann, wo und weshalb Du Stress empfindest. Auslöser sind immer Erwartungen, Deine eigenen und die Deines Umfelds, zum Beispiel von Kollegen. Tatsache ist, dass fast jeder regelmäßig psychischen Belastungen ausgesetzt ist. Häufig treten am Arbeitsplatz Gefühle wie Überforderung und Versagensängste auf. Aber auch Beziehungen und Kinder können starke Stressfaktoren sein.

Von Überforderung bis Burnout

Stress hat viele Namen.

  • Überforderung
  • Erschöpfung
  • Mental Load
  • Burnout

Egal welchen Du Dir aussuchst. Hinter allen steckt Angst. Angst, dass Du es nicht schaffst. Dass Du versagst. Angst, dass Du all die Erwartungen nicht erfüllst. Angst vor Vorwürfen. Dass Du abgelehnt oder kritisiert wirst. Angst, dass Du keine gute Mutter oder kein guter Vater bist.

Angst, dass Du ohne Deine Leistung nicht genug bist.

Ständig überfordert und belastet?

Nicht selten ist die Bewältigung des Alltags ein täglicher Kampf, welcher zwangsläufig zur Erschöpfung bis hin zu Burnout oder Depressionen führt. Doch bis es dazu kommt, befinden sich Betroffene oft jahrelang in dieser scheinbar auswegslosen Situation. Oder willst Du Dir wirklich eingestehen, dass Du den Belastungen nicht mehr standhältst? Dass Du nicht mehr leistungsfähig bist. Würdest Du nicht lieber den negativen Stress als positive Herausforderung empfinden? Du kennst Deine Antwort selbst am besten. Vielleicht bist Du auch davon überzeugt, dass Du nur lange genug durchhalten musst. Dann wird sich alles von allein ändern. Aber wann genau ist das?

Hilferufe Deines Körpers

In der Regel drehst Du Dich im Kreis und es ändert sich gar nichts. Dein Körper dagegen sendet wahrscheinlich schon sehr lange starke Signale. Ständiger psychischer Stress führt früher oder später immer zu körperlichen Symptomen. Der Klassiker sind hier ganz klar Schlafstörungen. Die Gedanken kreisen und man kommt einfach nicht zur Ruhe. Doch oft bleibt es nicht dabei.

Folgende Beschwerden werden oft mit Stress in Verbindung gebracht. 

  • Schlafstörungen
  • innere Unruhe
  • Veränderungen der Haut
  • Hautausschlag
  • Ohrenschmerzen
  • Tinitus
  • Magenschmerzen
  • Durchfall
  • Haarausfall
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Zittern und Muskelzucken
  • Depression
  • Herzrasen
  • Bluthochdruck
  • Herzinfakt
  • Schlaganfall

Die Liste ist erschreckend lang. Die Suchanfragen bei Google zu Krankheiten in Verbindung mit Stress enorm. Es scheint ein Zeichen unserer Zeit zu sein. 

Fast jeder hat nicht nur regelmäßig Stress sondern auch körperliche Beschwerden deswegen.

Was sind Deine persönlichen Stressfaktoren?

Stress mag sich mit ähnlichen Symptomen äußern. Die Situationen in denen Stress auftritt sind jedoch bei jedem Betroffenen individuell. 

Was stresst Dich?

  • Machst Du immer die gleichen, scheinbar sinnlosen Tätigkeiten?
  • Arbeitest Du ständig unter Zeitdruck?
  • Musst Du Dich immer wieder rechtfertigen?
  • Kannst Du Dich mit Deiner Arbeit nicht identifizieren?
  • Fühlst Du Dich durch Ellbogenmentalität unter Druck?
  • Überfordern Dich Deine Kinder?
  • Teilst Du den Kinderwunsch Deines Partners nicht?
  • Musst Du jeden Tag aufs neue an tausend Dinge denken?
  • Wird von Dir ständig und von allen Seiten Aufmerksamkeit verlangt?
  • Trägst Du eine hohe Verantwortung?
  • Ordnest Du Dich unter, willst aber lieber führen?
  • Du willst gesehen werden, doch keiner sieht Dich?
  • Bist Du selbstbewusst, doch andere stempeln Dich als arrogant ab?
  • Musst Du führen, würdest Dich aber lieber unterordnen?
  • Bleibt so viel liegen obwohl Du machst und machst?
  • Versuchst Du alles perfekt zu machen?
  • Willst Du alles schaffen, hast jedoch Angst davor Fehler zu machen?
  • Stresst es Dich allen immer gerecht zu werden?
  • Bist Du finanziell immer am Limit, der Dispo ist immer ausgereizt?
  • Deine Selbstständigkeit macht Dir Mühe?
  • Dein Studium möchtest Du am liebsten abbrechen?
  • Belastet Dich materieller Besitz?
  • Stresst Dich Dein Konsumverhalten?
  • Sitzt Du lieber alleine im Boot doch andere lassen Dich nicht?
  • Nähe zu anderen ist nicht Dein Ding?
  • Dich an etwas neues zu gewöhnen, fällt Dir schwer?
  • Du willst oft alleine sein, hast jedoch keinen „Raum“ dafür?
  • Musst Du zu oft vor anderen reden?

Die Liste könnte noch ewig so weitergehen. Fakt ist, wenn Du Dich bei einigen Punkten wiederfindest, ist es nicht normal, das auszuhalten.

Du darfst Dich dadurch gestresst fühlen und Du darfst etwas daran ändern.

Die REICH METHODE - Stressfrei leben nach Deiner intrinsischen Motivation

Du kennst die Momente bestimmt auch. Das hoffe ich für Dich oder Du kannst Dich an sie erinnern. Die Momente in denen Dir eine Aufgabe, eine Herausforderung einfach nur leicht von der Hand geht. Du es kaum abwarten kannst, Dich vielleicht sogar wie ein kleines Kind darauf freust. In diesen Momenten handelst Du nach Deiner intrinsischen Motivation. Du weißt einfach, dass Du die Aufgabe bewältigst, oder denkst gar nicht darüber nach. Du bist weder überfordert, noch unterfordert. Du bist im Flow. Und das Ergebnis wird einfach gut.

Wahrscheinlich entstehen diese Momente viel zu selten bis gar nicht bei der Ausübung Deines Berufs oder in Deinem Privatleben. Im schlimmsten Fall ist das Gegenteil der Fall. Schon wenige Stunden ermüden Dich und Du quälst Dich durch den Tag. Gleichzeitig hast Du jedoch keine Zeit darüber nachzudenken, denn irgendwie muss das Tagespensum ja geschafft werden. Jetzt stell Dir mal vor, Du würdest alles mit Leichtigkeit und Spaß bewältigen, weil Du ganz ganz genau wüsstest, was Deine intrinsische Motivation ist. Du könntest ab sofort Dein Leben danach ausrichten. Manchmal reichen kleine Stellschrauben, manchmal sind es größere. 

Das Online Coaching Die REICH METHODE hat ganz klar das Ziel, dass Du ein stressfreies, leichtes und erfolgreiches Leben führst. Du lernst durch die Bestimmung Deiner ganz persönlichen Antreiber Deine intrinsische Motivation kennen. Auf einmal wird klar, warum dich etwas ermüdet, warum dich bestimmte Situation so sehr stressen oder extrem emotional reagieren lassen. Und natürlich, und das ist das Wichtigste für Deine Zukunft, was Dich abheben lässt. Deine Antreiber sind dabei immer ganz individuell. Es geht hier um Dein Leben und die Nutzung Deiner Stärken. Schwächen und Versagen gibt es nicht.

Du bist gut, wie Du bist und hast immer Dein Bestes gegeben.