Toxische Menschen loswerden (#948)

Toxische Menschen nicht nur ignorieren sondern loswerden. Denn sie wollen und werden dir sonst schaden. ➥ So geht’s!

➤ Du lernst:

  • Loswerden ist besser als Ignorieren.
  • Finde klare Worte und hole dir Hilfe.
  • So verbannst Du toxische Menschen dauerhaft.

Jetzt weißt Du woran Du toxische Menschen erkennst und wie Du sie loswirst. 

Dein Thomas REICH

Du brauchst Hilfe beim Loswerden? thomas@thomas-reich.com

>> Podcast abonnieren <<

Mehr Impulse zum Thema…

Toxische Menschen loswerden (#948)

Lesen statt hören

Toxische Menschen loswerden

Moin aus Hamburg! Hier ist der Thomas!

Ja, die Überschrift mag etwas krass sein. Doch toxischen Menschen loswerden ist besser als sie zu ignorieren, denn das würde bedeuten einfach nur den Kopf zur Seite zu drehen, wenn sie Dich voll quatschen.

Damit wirst Du sie dann nicht los, sondern hast sie immer noch an den Hacken kleben.

Kurze Randnotiz, auch heute am Freitag:
“Die Handlung und alle handelnden Personen sind frei erfunden. Jegliche Ähnlichkeit mit lebenden oder realen Personen wären rein zufällig”.

Loswerden statt nur ignorieren

Kann ich davon ausgehen, dass Du Podcast von Montag und Mittwoch gehört hast? Das tue ich jetzt mal, somit bist Du schon gut informiert was toxischen Menschen sind.

  • Wie sie immer wieder versuchen, Streit hervorzurufen,
  • eine Freundschaft zerstören wollen,
  • jederzeit Versuche unternehmen die Aufmerksamkeit auf sich zu richten,
  • indem sie anderen die Schuld für alles mögliche geben,
  • wie sie immer mit geschwollenen Worten Deine Gedanken durcheinander bringen um Dich mit einem süffisanten Lächeln auf den Lippen, zu verletzen.

Toxische Menschen ignorieren, reicht also nicht aus.

“Loswerden macht Dein Leben reicher und entspannter.”

Jetzt für Dich ein paar klare Impulse, dass Du in Zukunft kein süffisantes Lächeln mehr siehst, sondern nur noch den Hintern, der – zumindest aus Deinem Blickwinkel – immer kleiner wird.

Auch wenn die „Toxianer“ sehr resistent sind, wenn es darum geht, ihnen ihr Fehlverhalten aufzuzeigen.

“Sage es ihnen oder zeige ihnen das Stoppschild.”

Wenn Du das Gefühl hast, es alleine nicht zu schaffen, hole Dir im wahrsten Sinne Verstärkung. Also einen Freund oder eine Freundin, die sich traut klare Kante zu zeigen.

“Hole Dir also Verbündete an Deine Seite, die gleiche Erfahrungen mit „Toxianern“ gemacht haben.”

…kleine Randnotiz, denen kannst Du gerne meinen Podcast empfehlen, also den Verbündeten.

“In der Regel helfen bei „Toxianern“ nur klare Worte.”

Wenn es also z.B. in Deinem Arbeitsumfeld jemanden gibt, der immer wieder die Stimmung zum kippen bringt. Zeige klar die Konsequenzen auf. Dass Du beim nächsten mal ohne zu zögern Deinen Chef oder Deine Chefin dazu holst.

Der nächste Impuls, ist – ja ich weiß – einer der schwierigsten.

“Fühle Dich nicht persönlich angegriffen.”

Klingt gut, weiß ich, erinnere Dich also an den Podcast von Mittwoch.

Vergiss einfach ab heute die Frage: „Was mache ich falsch?“

Die Antwort darauf ist,

“Du machst einiges richtig.”

Jetzt noch was zum ignorieren.

“Vermeide den Kontakt zu toxischen Menschen, sobald Anzeichen drauf hindeuten das sie von der Sorte sind.”

Das ist im privatem Umfeld etwas leichter als in Deinem beruflichen Umfeld, doch es braucht die letzte Konsequenz, den Kontakt so gut es eben geht zu vermeiden.

So verbannst Du toxische Menschen

Jetzt KKP nochmal für Dich:

  • Weise andere auf Ihr Fehlverhalten hin. Zeige Dein Stoppschild.
  • Suche Dir Verbündete, mit ähnliche oder gleichen Erfahrungen.
  • Sprich die Konsequenzen an.
  • Fühle Dich nicht persönlich angegriffen.
  • Vermeide Kontakt.

…und wenn Du gar nicht weiter weißt, dann wende Dich gerne an mich persönlich. Ich habe schon viele Hintern gesehen, die aus meinem Blickwinkel kleiner wurden.

Das war ist und bleibt, immer auf Dein Wachstum bedacht, Thomas REICH

Meine neuesten Coaching Impulse für DICH

1x pro Woche direkt in deinem digitalen Briefkasten

Deine E-Mail-Adresse wird ausschließlich dazu verwendet, Dir unseren Newsletter und Informationen über die Aktivitäten von “Die REICH Methode” zuzusenden. Du kannst Dich jederzeit über den im Newsletter enthaltenen Link abmelden.

Der Podcast zum Thema