Mut im Alltag. Wann warst Du ein Held? | #1002

Mut im Alltag! Wann warst Du ein Held.
Mut im Alltag! Wann warst Du ein Held.

Mut im Alltag haben wir alle schonmal bewiesen. Wir alle hatten unsere Heldenreise. ➥ Erzähle sie mir und gewinne ein Buch.

DU LERNST
👉 Warum wir uns klein machen.
👉 Das ist eine Heldenreise.
👉 So erkennst Du Deine Heldentaten.

Auch Du bist der Held von Deinem eigenen Leben.

✍ Schreib mir Deine Heldenreise und gewinne eins von drei Büchern zur REICH Methode: https://die-reich-methode.com/podcast/umfragen/#heldenreisen

HERZlich REICHe Grüße
Dein Thomas REICH

>> Podcast abonnieren <<

Mehr Impulse zum Thema…

Teste unverbindlich
Die Reich Methode®

Kostenlos | Endet automatisch

  • Zugang zu allen Lerninhalten
  • Teilnahmelink für Community-Calls
  • Inklusive Hörbuch von Thomas REICH

Inhalt - Mut im Alltag. Wann warst Du ein Held? | #1002

Lesen statt hören.

Mut im Alltag. Wann warst Du ein Held?

Es ist ja nun mal so, dass wir alle einen gewissen Mut im Alltag brauchen. Je nachdem welche PLD®, welche inneren Antreiber wir haben, braucht der eine mehr Mut und der andere weniger.

Ständig gibt es Situationen, in denen wir unsere Ängste zu überwinden haben.

Manches dabei ist eine kleine und manches eine große Herausforderung, auf jeden Fall haben wir unzählige Situationen in denen wir zu handeln haben, in denen wir Entscheidungen zu treffen haben, mal sind es kleine mit wenig Konsequenzen für die Zukunft und manchmal sind es Entscheidungen, die uns die Luft zum atmen nehmen.

Fakt ist, eine Entscheidung, die uns einen Schritt weiter gebracht hat im Leben, macht uns mutiger um auch die nächste Entscheidung, die oft ganz schnell zu treffen ist, auch bewusst zu entscheiden.

Ich bin doch kein Held

Sicher hast Du schon mal von der Heldenreise gehört. Kann sein das Du Deine eigene gar nicht kennst, das Du nicht bewusst darüber nachgedacht hast.
Da Du immer geglaubt hast:

„Ich habe doch nichts besonderes geschafft im Leben.“

„Das was ich getan habe war doch keine Heldentat.“

Diese Gedanken kommen Dir in den Sinn, wenn

  • Dir zum einen die gute Portion Selbstliebe fehlt – ich sprach davon am Montag,
  • und zum anderen, wenn Du Dich immer mit anderen vergleichst.

Dann fällt uns meistens auf „Ich bin ein Looser, ich haben keine besonderen Fähigkeiten, ich trau mich nicht einmal einen Fremden “nach dem Weg zu fragen.“

Kenn ich, habe früher selbst so gedacht.

Niemand in meinem früheren Umfeld hätte geglaubt, welche Wendung mein Leben genommen hat. Niemand. Selbst ich hielt mich für einen Looser und andere haben es mir bestätigt.

Eine Freundin sagte mal zu mir – ich war damals 22 Jahre jung –

„Thomas ich kenne niemanden wie Dich, der so viel Pech hat im Leben und keine Perspektive.“

Ja, Danke fürs Gespräch, Du machst mir Mut.

Wann sind wir Helden?

  • Sind wir ein Held, wenn wir in irgendeiner Sache Weltmeister sind? Nein. …und natürlich auch ja.
  • Sind wir ein Held, wenn die ganze Welt von unserer Heldentat erfährt? Nein, …und natürlich auch ja.

Menschen wollen Helden sehen, sie bewundern, Ihnen danken.

Wer Helden sind, dass werde ich Dir am Freitag im Podcast erzählen und Du wirst Dich wundern, was da an Heldengeschichten für Dich drin ist.

Wann warst Du ein Held?

Ein Held, entweder für andere oder ganz für Dich alleine?

Wie sieht so ein Held überhaupt aus? Wie George Clooney, Brad Pitt oder wie Angelina Jolie (von Brad getrennt), wie Jennifer Lopez oder Jodie Foster? (in die war ich mal verliebt) – Nein und ja.

Einen Helden, eine Heldin beschreibe ich mal so, dass Du Dich darin wieder findest.

  • Helden haben immer eine Story, eine Herausforderung, einen Weg der zu gehen ist, sonst kann es ja auch keine Reise werden. Die Reise ist keine Kaffeefahrt, kein “easy going”, kein Zuckerschlecken und eine warme Dusche gibt es auch nicht. Stattdessen gibt es Herausforderungen die zu meistern sind.
  • Der Held, die Heldin brauchen ihre ganz eigenen Fähigkeiten, Selbstvertrauen, Zivilcourage, brauchen auch die Gefahren des Alltages, brauchen innere Stärke und all ihren Mut um die Komfortzone der Kaffeefahrt oder des Ponyhofes zu verlassen.
  • Nur wer sich der Herausforderung annimmt, kann sich seiner Kraft, seinen Werten und seiner Stärken bewusst werden. Nur dann.

…und heute will ich Dir wieder einmal Mut machen.

Wann warst Du ein Held?

Mache Dir bitte mal klar, wann warst Du ein Held?

Natürlich auch, wann warst Du eine Heldin?

Wie findest Du das jetzt raus. Google fragen?
Nee, brauchst Du nicht, bleib einfach hier und schreib mit.

Eine Heldenreise hat immer eine klare Reihenfolge, einen klaren Ablauf. Das kannst Du in hunderten von Filmen erkennen. Ob es nun Star Trek ist, Harry Potter oder ein Film mit Jodie Foster (Das Schweigen der Lämmer, immer noch großartig anzusehen) oder Lara Croft.

  • Der Held lebt in seiner eigenen Welt. Er ist mit seiner Situation nicht zufrieden. Noch ist ihm nicht bewusst, dass er ein Held ist.
  • Der Held hat ein Problem oder wird gebeten ein Problem zu lösen. Er hört den Ruf das er zu Höherem bestimmt ist. Der Bösewicht steht dem Held gegenüber.
  • Der Held zögert die Herausforderung anzunehmen. Dann trifft der Held einen Mentor, einen Lehrer, jemand der an ihn glaubt und ihn unterstützt.
  • Der Held kommt an den Punkt, wo er nichts mehr zu verlieren hat und entscheidet sich zu handeln.
  • Jetzt kämpft der Held mit dem Bösewicht, dem Problem. Oft zeigt er hier Zivilcourage.
  • Dann kommt der Held zu dem Punkt, wo alles aussichtslos erscheint, wo gefühlt alles zusammenbricht, die Situation fast nicht mehr zu retten ist. In extrem Fällen ist er dem Tod nahe.
  • Der Held ist verzweifelt und kämpft weiter. Die Auferstehung ist in Sicht, wenn der Held versteht, dass die Situation so nicht bleiben kann. Er hängt sich voll rein und bittet seine Freunde um Hilfe.

Finale

  • Der Held übernimmt wieder die Oberhand und gewinnt. Das Problem ist gelöst, der Bösewicht vernichtet.
  • Der Held ist ein anderer Mensch. Das ist ihm bewusster denn je, seine innere Stärke ist gewachsen, egal was jetzt kommt, er hat den Mut zu neuen Abenteuern.

Schick mir Deine Heldenreise!

Wann warst Du ein Held? Was ist Deine Heldenreise?

Ich wette Du hast im Kopf eben schon Deinen Film zu Deiner Heldenreise vor Deinem geistigen Auge. Kann auch sein, dass es schon mehrere Reisen waren, die Du erlebt hast.

Zum Schluss auf den Punkt:
Egal wie viele Heldenreisen Du schon durchlebt hast, feiere Dich als Held Deines eigenen Lebens. Das ist in Zeiten wie diesen, wichtiger denn je.

Also, lass vor Dir lesen oder hören.

Das war ist und bleibt, weiter auf Heldenreise, Thomas Reich.

Teste unverbindlich
Die Reich Methode®

Kostenlos | Endet automatisch

  • Zugang zu allen Lerninhalten
  • Teilnahmelink für Community-Calls
  • Inklusive Hörbuch von Thomas REICH

Die neusten Podcasts