Die Realität akzeptieren | #1104

Die Realität akzeptieren. Das ist oft schwer und dauert manchmal seine Zeit. Erfahre hier, warum es sich lohnt …

Inhalt:

  1. Ich würde das nie so machen
  2. Die Welt ist, wie sie ist
  3. Verändere deine Realität

Jetzt reinhören und ausprobieren!

HERZlich REICHe Grüße
Dein Thomas Reich

👉 Hier kannst du die REICH Methode testen oder an einem Live-Call teilnehmen: https://die-reich-methode.com/

👉 Hier kannst du den Podcast lesen: https://die-reich-methode.com/podcast/die-realitat-akzeptieren-1104/

👉 Weitere Beiträge zum Thema Veränderung: https://die-reich-methode.com/podcast/category/podcast-veraenderung/

👉 So klappt deine Veränderung: https://die-reich-methode.com/veraenderung/

>> Podcast abonnieren <<

Mehr Impulse zum Thema…

Inhalt - Die Realität akzeptieren | #1104

Blog | Podcast Veränderung

Die Realität akzeptieren

Wenn Du die Realität des Lebens nie akzeptierst, wirst Du immer das Gefühl haben, mit Dir selbst stimmt was nicht.

Wenn wir sehen was in der Welt derzeit alles passiert, denken wir oft und hören es auch von anderen:

  • „Das kann doch einfach nicht wahr sein.“
  • „Das gibt es doch gar nicht.“

Wir wollen es nicht glauben, es nicht wahrhaben.

Wir können es nicht verstehen, nicht nachvollziehen.

Einfach aus dem Grund, dass wir das so nie machen würden.

  • Du würdest keinen Krieg anzetteln.
  • Du würdest keine Energiepreise exorbitant in die Höhe treiben.
  • Du würdest Dich nie selbst bereichern.
  • Du würdest keine Menschen am Telefon betrügen.
  • Du würdest als Politiker keine Lügen erzählen – und könntest Dich auch an alles erinnern.

Doch die Welt in der wir derzeit Leben ist real.

Die Welt ist wie sie ist

Die Welt an sich, also der Planet, hat die Menschen nie gebraucht, um sich zu erschaffen. Oft denkt er sich wahrscheinlich, dass die Menschen so lästig sind, wie die Flöhe in einem Hundefell. Doch das was zwischen den Menschen erschaffen wurde, dass haben die Menschen selbst erschaffen, da kann die Welt als Planet nix dafür. Gar nix.

  • Der Krieg ist da und es wird nicht der letzte sein.
  • Die Energiepreise sind durch die Decke gegangen und sie bleiben oben.
  • Menschen bereichern sich an anderen Menschen, war so, ist so, bleibt so.
  • Arschgeigen die sich als Microsoft Mitarbeiter ausgeben, rufen weiter an … ohne Witz, echte Realität, letzte Woche rief einer an bei uns, mal wieder: Ich holte mein bestes Englisch raus, dass ich parat hatte und sagte: „Oh Boy, fuck you, fuck you, fuck you“ … er hat aufgelegt. Komisch.
  • Politiker bleiben weiter die Fahne im Wind, ändern ständig ihre Meinung.

All das ist die von Menschen geschaffene Realität.

Wenn Du die Realität des Lebens nie akzeptierst, wirst Du immer das Gefühl haben, mit Dir selbst stimmt was nicht.

  • Es regnet. Ist Realität. Akzeptiere es.
  • Du bekommst einen Korb beim Flirten oder in der Akquise. Ist Realität. Akzeptiere es.
  • Deine Eltern haben Dich als Kind schlecht behandelt. Ist Realität. Akzeptiere es.
  • Deine Tochter oder Dein Sohn, suchen sich einen gleichgeschlechtlichen Partner. Ist Realität. Akzeptiere es.
  • Die Spritpreise sind hoch. Ist Realität. Akzeptiere es.
  • Du bist verschwenderisch mit Deinem Geld. Ist Realität. Akzeptiere es.
  • Du kannst keine Fremdsprache. Ist Realität. Akzeptiere es.
  • Du bist in Deinem Leben noch nicht da, wo Du sein willst. Ist Realität. Akzeptiere es.

Verändere Deine Realität

Erst wenn Du die Dinge akzeptierst, wie sie sind, erst dann kannst Du den nächsten Schritt machen, um Dinge zu ändern.

Erst dann wird es Dir gelingen, die Dinge – welche auch immer das sind – zu ändern.

Stelle Dir einen Fußballer vor, sein Schuss aufs Tor wurde vom Torwart gehalten.

  • Der Fußballer kann es nicht glauben, dass der Torwart den gehalten hat. Er akzeptiert es einfach nicht.
  • Was passiert jetzt, beim Fußballer? Er kann sich gar nicht auf das weitere Spiel konzentrieren. Denn im Kopf und in seinen Gefühlen, herrscht keine Klarheit. Er akzeptiert nicht, dass der Torwart seinen Schuss gehalten hat.
  • Wird er beim nächsten Schuss treffen? Unwahrscheinlich.
  • Wenn er es einfach akzeptiert, erst dann hat er die Chance den Ball im Tor zu knallen.

Du findest den Krieg schlimm? Akzeptiere ihn und dann überlege Dir, welchen Einfluss Du ausüben kannst, dass der Krieg schnell vorbei ist. Werde der Präsident oder König eines Landes und zettel selbst keinen Krieg an.

Dich nerven die Energiepreise. Akzeptiere sie und dann überlege Dir was Du tun kannst, dass sie stagnieren oder gesenkt werden.

Du könntest kotzen, wenn Du siehst wie Menschen sich an Menschen bereichern. Akzeptiere es und dann rede mit den Menschen die das tun, um Einfluss zu haben, dass sie es lassen.

Die Anrufe von Microsoft – ACHTUNG das ist nie Microsoft, die anrufen, dass sind Gangster – nerven Dich. Akzeptiere es und lege Dir eine Trillerpfeife neben das Telefon.

Akzeptieren heißt Verändern

Immer wieder erlebe ich das auch im Coaching, dass Menschen die Realität nicht akzeptieren wollen. Es braucht manchmal einfach etwas Zeit.

Doch dann, wenn es akzeptiert ist, dann passieren wunderbare Dinge.

Auf den Punkt für Dich:

  • Die Welt ist wie sie ist.
  • Es gibt, bei aller Wertschätzung auch Arschgeigen auf dieser Welt.
  • Nehme Einfluss auf das was Du beeinflussen kannst.
Das war, ist und bleibt – ganz real – Thomas REICH

Die neusten Podcasts

Das war's für 2022
Podcast Veränderung

Das war’s für 2022 | #1148

Über 150 Podcast-Beiträge in diesem Jahr. Vielen Dank an alle treuen Zuhörer und Zuhörerinnen. Es ist Zeit für eine Veränderung. Vom Start am 5. März

Weiterlesen »