Der Selbstdarstellungsporno | #1128

Der Selbstdarstellungsporno in Social Media. ➥ Erfahre heute, warum Social Media dich von dir entfernen kann und wie du bei dir bleibst.

Inhalt:

  1. Die Inszenierung seiner Selbst
  2. Bleibe bei dir
  3. Mehr sein, weniger Schein

Jetzt reinhören und ausprobieren!

HERZlich REICHe Grüße
Dein Thomas Reich

👉 Hier kannst du die REICH Methode testen oder an einem Live-Call teilnehmen: https://die-reich-methode.com/

👉 Hier kannst du den Podcast lesen: https://die-reich-methode.com/podcast/der-selbstdarstellungsporno-1128/

👉 Weitere Beiträge zum Thema Selbstwert: https://die-reich-methode.com/podcast/category/podcast-selbstwert/

👉 Warum Selbstbewusstsein wichtig ist und wie du es stärken kannst: https://die-reich-methode.com/selbstbewusst-werden/

>> Podcast abonnieren <<

Mehr Impulse zum Thema…

Inhalt - Der Selbstdarstellungsporno | #1128

Blog | Podcast Selbstwert

Der Selbstdarstellungsporno

Ja, ich weiß das mit der Überschrift dem Titel vom Podcast, hätte ich mit nochmal überlegen können.
Doch ich hab es so gelassen und übernehme die Verantwortung.

Die Inszenierung seiner Selbst

Der Selbstdarstellungporno läuft in Social Media rund um die Eieruhr.

Zuerst waren ja alle schön, schlank, sexy, haben mir ihren Kurven angegeben und geprahlt, dass sie nie altern und die Erdanziehungskraft für ihre Köper ausser Kraft gesetzt ist. Doch auch wer nicht – wobei das natürlich immer eine Frage des Geschmacks ist – schon, schlank und sexy ist, trommelt jeden Tag, wie megaerfolgreich er, sie oder es, ist.

So glauben natürlich alle anderen, dass die Messlatte verdammt hoch liegt.

Wer wenige Follower, wenige Shares und Likes bekommt, fühlt sich falsch und fehl am Platz. Fragt sich, warum es ihm, ihr, es, nicht gelingt, auch so mega porno zu sein.

Die Antwort ist ganz einfach:

Du willst es nicht.

Bleibe bei dir

Du bist der Mensch mit den leisen Tönen, mit den sanften Bildern.

…und das ist auch gut so.

Wenn Du, Du selbst sein willst, dann gebe ich Dir einen ganz heissen pornomäßigen Tipp:

Höre auf den Selbstdarstellern in Social Media zu folgen.

Ab heute, ab jetzt, ab sofort.

  • Du machst Dich zum zuschauenden Affen,
  • holst Dir Dinge vor Deine Augen, die Du gar nicht wirklich sehen willst.
  • Du prostituierst Dich fast.

Wenn ich Dir zu selbstdarstellerisch bin, schalte mich aus. Höre keine Podcast mehr. Folge mir nicht in den Sozialen Medien.

Ich will Dir jetzt nicht noch vorrechnen, was es Dich an Lebenszeit, an Geld kostet, immer Pornos zu gucken. Doch mit nur 5.000 € im Jahr, kommst Du da nicht hin.

Weniger Schein, mehr sein

Auf den Punkt für Dich.

  • Wenn Du leise bist, gut. Das bist Du.
  • Wenn Du nicht schlank bist, gut. Das bist Du.
  • Wenn Du gefühlt nicht sexy bist, irrst Du Dich. Du bist anders und das bist Du.
Das war, ist und bleibt – so wie er ist – Thomas REICH

Die neusten Podcasts