Podcast Impulse zum Thema:

Stressfrei leben

Weniger Dinge, weniger Müssen, weniger Stress.

Dein Thomas REICH

 

Warum verursachen Dinge Stress?

Wir alle sollen und die meisten wollen auch konsumieren. Sich etwas neues zu kaufen oder sich auch mal etwas größeres anzuschaffen, löst oft Glücksgefühle aus. In den meisten Fällen halten diese jedoch nicht lange an. Eine Anhäufung von Dingen, der vollgestopfte Keller, der überquellende Kleiderschrank, die vielen Spielsachen der Kinder oder das 10. Kochbuch mit den ultimativen Rezepten, das alles macht nach einer Weile weder glücklich, noch entspannter, noch zufriedener.

Ganz im Gegenteil verursachen diese Dinge Stress. Denn alles ruft nach Aufmerksamkeit. Der Keller, der im Hinterkopf seit Jahren mal entrümpelt werden will. Die Klamotten im Kleiderschrank, die schon soweit nach hinten oder unten vergraben sind, dass sie so oder so nicht mehr angezogen werden. Aber wer weiß ob nicht doch nochmal eine Gelegenheit kommt. Die Spielsachen der Kinder, die ständig aufgeräumt werden wollen und die Rezepte, die man alle noch ausprobieren möchte. Das Auto, das gewaschen oder repariert werden muss. Die neue Küchenmaschine die einen Platz im Küchenschrank sucht neben den anderen Helferlein.

 

All diese Gedanken schleppst du mit dir herum. Ob du willst oder nicht.

 

Minimalistisch leben = stressfrei leben

  • Dinge wollen beachtet werden.
  • Wollen repariert werden.
  • Wollen ihren Raum.
  • Können kaputt gehen.
  • Können verloren gehen.

Anstatt bewusst zu leben, wirst du durch diese Gedanken im Hinterkopf und Unterbewusstsein ständig abgelenkt.

Der gleiche Effekt tritt beim Social Media Konsum auf. Hier fordern nicht Dinge sondern Menschen von außen deine Aufmerksamkeit für ihr Leben. Meist nicht für deins. 

 

Übe Achtsamkeit für dein Leben!

 

Folgende Übungen sind hilfreich um stressfreier zu leben:

  • Bleib bei dir und frage dich mal, ob du all die Dinge und all die Social Media Schauplätze wirklich wirklich brauchst. Und wenn nicht, mach weniger oder mal eine Pause und entsorge oder verkaufe Gegenstände.
  • Fange gern in kleinen Schritten an.
  • Höre danach mal in dich hinein, wie es dir damit geht. Fühlst du dich leichter? Wenn eine äußere Last weg ist, fühlst du dies auch im Inneren.

 

Minimalismus bedeutet Loslassen. Es ist nicht nur ein Trend sondern die Antwort auf Überfluss und Überreizung.

 

Infografik: Minimalistischer leben. Schritt für Schritt zu mehr Weniger.
Infografik: Minimalistischer leben

 

Weniger Müssen = Stressfrei leben

Ich muss noch einkaufen gehen. Ich muss das noch für die Arbeit machen. Ich muss die Kinder jetzt abholen. Ich muss das noch aufräumen. Ich muss den oder die noch anrufen… Unser Leben ist meist geprägt vom Müssen. Sobald wir das Wort Müssen verwenden, verkrampft sich etwas in uns und wir bekommen Stress. In Summe sind wir durch die vielen kleinen und großen Verpflichtungen am Ende des Tages erschöpft.

 

Wollen statt müssen.

 

Wollen ist positiv belegt und anstatt zu verkrampfen, entspannst du dich unbewusst. Je mehr du das Wort “wollen” benutzt, umso mehr macht sich Gelassenheit bei dir breit.

Du kannst dich fragen:

  • Will ich das alles?
  • Will ich mich immer um das alles kümmern?
  • Übernehme ich das nur, weil ich denke, ich müsste das tun?
  • Weil es meine Pflicht ist?
  • Weil es von mir erwartet wird?
  • Weil es perfekt sein muss?
  • Weil ich perfekt sein muss?

Höre mal in dich hinein und auf dein Gefühl.

  • Was kannst du ändern?
  • In welchen Situationen gehst du nicht achtsam genug mit dir um?
  • Wann bist du so richtig gestresst?
  • Was solltest du lieber ganz lassen?
  • Wann sagst du “ja” obwohl du “nein” fühlst?

 

Um mehr Klarheit zu bekommen, versuche es mit einer regelmäßigen Meditation.

 

Wenn du es schaffst im Leben mehr zu wollen anstatt zu müssen, wirst du automatisch zufriedener und stressfreier. Allein die Wortwahl bringt schon einen Unterschied. Doch meist reicht das nicht. Den wahren Unterschied erfährst du, wenn du deine inneren Antreiber kennst.

 

Intrinsische Motivation = stressfrei leben

Einer der größten Stressfaktoren der auch sehr oft körperliche Probleme hervorruft, ist das Leben ohne deine inneren Antreiber zu beachten. Dann lebst und arbeitest du für andere oder für Geld aber nicht für dich. Frust ist vorprogrammiert. Und er wird als normal empfunden. Das man daran eh nichts ändern kann und dass es allen so geht. Aber es geht auch anders. Durch die Beachtung deiner intrinsischen Motivation wirst du glücklicher, erfolgreicher und stressfreier. Weniger Stress durch die Beachtung der Personal Life Driver ist Kern der REICH Methode.

 

Du willst stressfrei durch den Alltag kommen?

Im Podcast von Thomas Reich gibt jede Menge Impulse und praktische Tipps. In deinem Alltag umgesetzt, kannst du Schritt für Schritt minimalistischer und damit stressfreier leben.

Viel Spaß beim Reinhören!
Alle Podcast Themen
podcast
Podcaster Thomas Reich
Stressfrei leben

#359 – Hintergrundgeraeusche

Wir sind gut in der Toskana angekommen, nachdem mir die Italiener bis zu einen halben Meter an die Stoßstange gefahren sind… Na, hast Du auch zu viele Hintergrundgeräusche in Deinem

Podcaster Thomas Reich
Stressfrei leben

#320 – 4 x 4 = Mentale Entspannung

Heute gibt’s eine kleine Entspannungsübung die auch von den Navy Seals benutzt wird. Die 4×4 Technik. Mit dieser einfachen Methode kannst Du sehr effektiv und sofort stress und nevosität reduzieren.

Podcaster Thomas Reich
Stressfrei leben

#318 – Too much, too much

Am Samstag habe ich mit ein paar neue Bücher gegönnt. Eines über die glücklichen Dänen, einen Schwedenkrimi, eines mit diversen Geschichten aus Schweden UND ein Buch über´s segeln. Segeln ist

Podcaster Thomas Reich
Stressfrei leben

#006 – Nachrichten machen arm

Nachrichten machen arm. Hör auf Nachrichten zu hören, sie machen Dich bettelarm und ruinieren Dein Hirn. Die Medien verarschen uns Menschen. Was bringen Dir wirklich Nachrichten? Die REICH Methode. Höre