Impulse zum Thema:

Intrinsische Motivation

Du willst glücklicher und erfolgreicher werden? Dann lebe nach deiner intrinsischen Motivation!

Dein Thomas Reich

 

Wenn die Motivation von innen kommt, arbeitet es sich wie von selbst. Und nicht nur das. Du erreichst auch eher deine Ziele, mit einem besseren Ergebnis.

Doch oft quälen wir uns durch den Tag, durch die Arbeit oder durch den Haushalt. Immer wieder führen wir Tätigkeiten aus, die uns anstrengen, an den Nerven zerren oder auch furchtbar stupide erscheinen. Aber sie müssen gemacht werden, das ist normal, denkt sich der Mitarbeiter, die Mutter oder der Azubi. Oft kommt dann die extrinsische Motivation ins Spiel. Wir bekommen unser Gehalt oder sogar mal eine Gehaltserhöhung. Oder die schon länger ersehnte Anerkennung.

 

Geld bzw. Gehalt ist ein extrinsischer Motivator

 

Extrinsische Motivation = Hoffnung auf eine Belohnung bei ungeliebten Tätigkeiten

Bereits in der Kindheit werden Anreize in Form von Belohnungen gegeben. In einer leistungsorientierten Gesellschaft ist das fast normal. Als Kind bekommt man zum Beispiel gesagt  „Wenn du jeden Tag außerhalb der Schule Lesen übst, kannst du dir am Ende der Woche ein Spielzeug wünschen„. Als Erwachsener heißt es dann „Wenn du jeden Tag Überstunden machst, bekommst du eine Gehaltserhöhung„.

 

Was das Kind gelernt hat, wendet es auch als Erwachsener an.

 

Denn natürlich ist die Freude groß, wenn man das Spielzeug in den Händen hält oder tatsächlich die Anerkennung von Chef oder Chefin kommt. Das ist fest verankert und so treibt uns die Aussicht auf diese Belohnung durchaus an. Doch dieses Hochgefühl ist schnell wieder verpufft und der Lauf beginnt vom Neuen.

 

Intrinsische Motivation = innerer Antrieb und Freude beim Tun unabhängig von Belohnung und Ergebnis

Das Verhalten der meisten Menschen ist extrinsisch motiviert. Und obwohl es hin und wieder kleine und manchmal auch sehr große Glücksmomente gibt, weil wir ein Ziel erreicht haben, sind wir unterm Strich doch unglücklich.

Anders ist dies bei der intrinsischen Motivation. Anstatt äußerer Motive, ist hier der Antrieb von innen ausschlaggebend. Und dieser ist angeboren.

Und wir alle kennen Tätigkeiten

  • die uns Freude bereiten
  • leicht von der Hand gehen
  • zu denen es uns regelrecht hinzieht
  • für die wir uns sofort motivieren können.

Doch in der Regel handeln wir nicht danach. Wir verdrängen diese Gefühle lieber, weil es uns wichtiger und auch sicherer erscheint unserem Alltag nachzugehen. Wir bewegen uns auf bekannten Pfaden, innerhalb unserer Komfortzone. Und beklagen uns lieber, anstatt etwas zu ändern.

Jetzt stell dir mal vor, du könntest einen Tag lang intrinsisch motiviert leben?

  • Du darfst deine Ruhe haben soviel du magst oder genau die Geselligkeit, die dir gut tut.
  • Du hast eine klare Struktur, keiner kommt quer von der Seite und will etwas von dir. Oder du liebst es, sehr flexibel zu agieren, weil dich eine klare Struktur einengt oder langweilt.
  • Du bist viel in Bewegung, hast Gelegenheit deinen Körper zu spüren oder du magst es lieber bequem.
  • Du darfst sagen wo es lang geht ohne dich rechtfertigen zu müssen oder führst mit Freude Anweisungen anderer aus.

Das sind nur einige Beispiele, die zeigen wie unterschiedlich wir intrinsisch ticken.

 

Lebe nach deiner intrinsichen Motivation

Natürlich können wir nicht alle unliebsamen Tätigkeiten vermeiden aber es lohnt sich darüber nachzudenken

  • ob wir diese minimieren können, Stichwort „Nein sagen“ und delegieren oder
  • ob ein tieferer Sinn dahinter steht, welcher dich wiederum intrinsisch antreibt.

 

Um jedoch wirklich nach deinen inneren Antreibern zu leben, ist es extrem wichtig, sie zu kennen.

 

Denn wie eine Zwiebel sind diese überlagert von der Erziehung, den Erfahrungen und den Erwartungen der Eltern, der Gesellschaft, der Familie und Freunde.

Hier erfährst du mehr über dich und den Persönlichkeitstest innerhalb der REICH Methode.

 

Jede Menge praktische Impulse und Gedankenanstöße, die du bereits jetzt umsetzten kannst, bekommst du in den vielen Podcasts von Thomas Reich zu genau diesem Thema.

Viel Spaß beim Reinhören und ausprobieren!
Alle Podcast Themen
Wenn ich groß bin, werde ich ...
Intrinsische Motivation

#808 – Wenn ich groß bin, werde ich …

Wenn ich groß bin, werde ich … und was hat der Kaufmannsladen meiner Tochter damit zu tun. Ja, was waren das für Zeiten, als wir noch echte Kinder waren. Wir

Was wäre, wenn …
Intrinsische Motivation

#795 – Was wäre wenn, …

Was wäre wenn, Du ein Leben führen könntest/ würdest, so wie Du es wirklich willst? Kannst Du Dir vorstellen, das es möglich ist? Auch wenn Du noch nicht weißt wie

Loslassen oder Festhalten
Intrinsische Motivation

#777 – FESThalten oder LOSlassen?

Es ist ja immer so eine Sache, mit dem LOSlassen. Viele predigen uns immer wieder: „Lass los! Nur dann kann neues in Dein Leben kommen!“ Stimmt das wirklich? Warum fällt

Podcaster Thomas Reich
Intrinsische Motivation

#721 – Die größte Motivationslüge aller Zeiten

Im Grunde sind es sogar 2 Lügen, wahrscheinlich noch viele mehr, die ich Dir hier in diesem Podcast präsentiere. Erfolg, Glück und Zufriedenheit kommt niemals von aussen, doch genau das

Podcaster Thomas Reich
Intrinsische Motivation

#517 – Okay, ich mach´s… oder doch nicht?

Loslegen oder warten? Was soll ich denn nur tun, ich bin nicht sicher… Im Grunde ist es ganz einfach, wichtig ist das Du weißt was Dein innerer Antreiber ist. Dann

Podcaster Thomas Reich
Intrinsische Motivation

#477 – 13 zu 23

Geht´s heute um ein Fussball- Handball oder Basketballergebnis? Nein. Heute geht´s ans eingemachte. Es geht darum, dass Dir Dein Leben nicht eines Tages um die Ohren fliegt. Guck mal genau

Podcaster Thomas Reich
Intrinsische Motivation

#403 – Du hast keine Schwächen

Glaubst Du immer noch das Du Schwächen hast? DU hast KEINE! Du hast STÄRKEN und die erkennst Du in Deinen inneren Antreiber. Alles weitere dazu in diesem Podcast. Höre gerne