#875 – Selbstbestimmt. Triff Dich mal mit Dir alleine.

Selbstbestimmt. Triff dich mal mit dir alleine.
Bild von Free-Photos auf Pixabay

Führst du ein selbstbestimmtes Leben? Die meisten Menschen tun es nicht. Müssen statt wollen, Ausreden statt klar zu sich zu stehen. Das ist meist Alltag.

Um selbstbestimmt zu leben, ist es wichtig zu wissen wer du bist. Daher mein Impuls: Triff dich mal mit dir alleine!

Was dir die innere Arbeit bringt, erfährst du heute in meinem Podcast.

Mehr zum Thema “Wer bin ich?”:

https://die-reich-methode.com/veraenderung/wer-bin-ich/

>> Podcast abonnieren <<

Mehr Impulse zum Thema…

#875 – Selbstbestimmt. Triff Dich mal mit Dir alleine.

Transkript

Selbstbestimmt. Triff dich mal mit dir alleine.

Moin aus Hamburg, hier ist der Thomas!

Ich habe es am Mittwoch schon ein bisschen angekündigt, dass es heute in diesem Podcast um das „alleine sein“ geht. Also, triff dich mal mit dir alleine. Und kannst du dir wirklich vorstellen, dich mal mit dir alleine zu treffen? Kannst du das?

Es gibt nur wenige Menschen, die gut mit sich alleine zurechtkommen, und viele verbinden Alleinsein mit Einsamkeit, dabei ist es eine wunderbare Stärke.

Also, Alleinsein – oder meinetwegen auch Einsamkeit –, es ist eine wunderbare Stärke.

Wenn jemand intrinsisch – also, von seinem PLD-s, von seinem Personal Life Driver den Antreiber hat Zurückgezogenheit, dann gelingt es dieser Person schon mal ein bisschen besser, mit sich selbst alleine zu sein als die Person, die als PLD Kontaktfreudigkeit hat. Also, ich habe Kontaktfreudigkeit in der höchsten Ausprägung. Ich, alleine mit mir, das geht schon aber nicht allzulange. Ich brauche also immer wieder Menschen um mich herum.

Trotz alledem, was ist denn gutes daran, sich mal alleine mit sich selbst zu treffen? Machen wir es mal ehrlich, so, wie beim Feedback, so wie am Mittwoch. Kleiner Spoiler auf den Podcast vom Mittwoch, den 2. Juni, falls du ihn verpasst hast, hör noch mal rein. Von Natur aus sind wir doch auch alleine. Wir kommen alleine auf die Welt. Ok, außer bei Zwillingen, Drillingen, Vierlingen und so weiter. Ja. Wir kommen alleine auf die Welt und wir sterben alleine.

Und nur wir alleine können unser eigenes Leben wirklich leben. Es gibt niemanden, der dir deine Entscheidungen abnehmen kann.

Auch wenn du noch nicht volljährig bist, gilt es, eigene Entscheidungen zu treffen. Da kann unsere Lotta wirklich ein Liedchen von singen, denn wir bringen ihr das immer wieder bei, selbständig Entscheidungen zu treffen, welche auch immer das sind.

Und weißt du, wenn ich deine PLD-s kennen würde, dann kann ich dir glasklar zeigen, was für dich – jetzt kommt Gänsefüßchen – was für dich „richtig oder falsch“ ist. Ich kann dir, – wenn ich deine PLD-s kenne –, ganz klar aufzeigen, was dir Energie und Lebensfreude bringt, was dir Erfolg bringt, was dich glücklich und zufrieden macht. Das kann ich. Doch DU bist dann immer die Person, die es eben zu tun hat.

Ein Beispiel: Stell dir vor, du hast intrinsisch: Aktivität. Du willst also deinen Körper spüren und dich gerne bewegen. Und wenn du das dann auch für dich tust, also deinen Körper spüren und dich bewegen, wird deine Energie steigen. Dir wird es besser gehen. Doch DU hast dich zu bewegen, nicht ich mich für dich. Es bringt nichts, wenn ich mich bewege. Davon kriegst du keine Energie. Okay.

Ich kann dir anhand deiner PLD-s aufzeigen, was für dich die richtige Entscheidung ist. Ich kann das, wenn wir ein bisschen sprechen, und ich weiß, was du vorhast, kann ich dir aufgrund deiner PLD-s aufzeigen, was die für dich richtige Entscheidung ist. Doch ich kann das nicht für dich entscheiden, das ist und bleibt deine Entscheidung.

Beispiel: Anhand deiner PLD-s ist klar zu erkennen, ob der Job, den du hast – oder die Selbständigkeit, die du ausübst oder eine Selbständigkeit die du machen willst – ob sie wirklich zu dir passt oder eben nicht. Und wenn es nicht passt, also, wenn der Job nicht passt, den du hast, aber du hast es meinetwegen schon irgendwie gespürt: „Ich weiß auch nicht, irgendwie ist nicht so richtig prall.“ Also, wenn wir dann auch noch an deinen PLD-s glasklar erkennen können, warum dieser Job nicht zu dir passt, und wenn wir auch glasklar erkennen können, welcher Job besser zu dir passt, dann bist du die Person, die alleine die Entscheidung zu treffen hat, den Job zu kündigen. Das kann ich nicht für dich machen. Ja. So.

Und nun war für dich zum Wochenende mein reicher Impuls an dich.

Verabrede dich mal ganz alleine mit dir, um einfach mal über dich und dein Leben nachzudenken, mal hereinzuspüren, ob dein Leben wirklich dein Leben ist oder ob du das Gefühl hast, von anderen gelebt zu werden.

Was definitiv nicht der Sinn des Lebens ist, von anderen gelebt zu werden, dass du das Gefühl hast, gelebt zu werden. Wenn es das ist, das ist definitiv nicht der Sinn des Lebens.

Der Sinn des Lebens ist, ein eigenes selbstbestimmtes Leben zu führen.

Jedenfalls in meiner Definition. Und zieh dich deswegen mal zurück. Fang meinetwegen mal mit einer Stunde oder, okay, sogar nur einer halben Stunde an. Ganz allein sein, Zeit zum Nachdenken, Zeit zum Reinspüren, zum Fühlen haben. Keine Ablenkung durch Freunde, keine Ablenkung durch Familie oder Partner, kein Smartphone dabei, kein Tablet mit irgendwelchen piepsenden Nachrichten. Und wenn dir jetzt kein Ort einfällt, wo du allein sein kannst, schließt dich einfach auf dem Klo ein. Das funktioniert.

Also, tu dir mal selber den Gefallen: Sei mal alleine mit dir, denn du wirst feststellen, da ist so eine ganze Menge zu tun in deinem Leben. Du bist noch nicht da, wo du sein willst.

In dem Sinne, das war, ist und bleibt Thomas REICH.

Meine neuesten Coaching Impulse für DICH

1x pro Woche direkt in deinem digitalen Briefkasten

Deine E-Mail-Adresse wird ausschließlich dazu verwendet, Dir unseren Newsletter und Informationen über die Aktivitäten von “Die REICH Methode” zuzusenden. Du kannst Dich jederzeit über den im Newsletter enthaltenen Link abmelden.

Der Podcast zum Thema