#872 – Die Arbeit an sich ist die Arbeit an sich

Die Arbeit an sich ist die Arbeit an sich
Bild von Dirk Hoenes auf Pixabay

Heute arbeite ich mal mit einem Wortspiel. Und tatsächlich geht es nicht um die Arbeit sondern um DICH. Um dein Selbstbewusstsein, um deine Ziele, um dein Leben.

Wieso, weshalb, warum erfährst du heute in meinem Podcast.

>> Podcast abonnieren <<

Mehr Impulse zum Thema…

#872 – Die Arbeit an sich ist die Arbeit an sich

Transkript

Die Arbeit an sich ist die Arbeit an sich

Moin aus Hamburg, hier ist der Thomas!

Die Arbeit an sich ist die Arbeit an sich… Ich könnte auch sagen: Achtung Doppeldeutung! Also, diesen Satz, den dürfen wir auch erstmal verstehen, deswegen wiederhole ich ihn nochmal: Die Arbeit an sich ist die Arbeit an sich. Und da trauen sich nicht viele ran. Also, sich wirklich mit sich selbst zu beschäftigen und sich darüber klarzuwerden, wie der persönliche Status ist.

Ja, also der persönliche Status ist ja in der Regel Unzufriedenheit mit sich selbst und dem eigenen Leben, und dann eben den Mut aufbringen, daran endlich etwas zu verändern. Das ist die Arbeit an sich.

Ich hab dazu gerade vor kurzem ein Erlebnis gehabt in meinem Jahrescoaching Sixpack, wo ich mit sechs Leuten sehr eng arbeite. Da ist eine Frau z.B. dabei, die gesagt hat: „Thomas, ich habe echt überlegt irgendwie, ob ich aussteige aus dem Coaching, oder ob ich gar nicht erst komme.“ Damals war sie auch unsicher: „Soll ich jetzt wirklich so ein Coaching machen? Soll ich dann ein Stückchen tiefer gehen? Der Thomas, der packt mich bei den Hammelbein.“ Und sie hat gesagt: „Ich kann schon verstehen, wenn Leute aus einem Coaching aussteigen.“ Und sie hatte selber dieses Gefühl: „Boah, steig ich aus, sonst wird mir es doch irgendwie zuviel.“ Aber sie wusste:

„Ne. Bringt ja nix. Also, wenn das Thema jetzt hochkommt und ich das Thema jetzt nicht anpacke, dann kommt’s ja später wieder hoch.

Also, wenn ich’s jetzt zubuddle und so: Lass mal, muss mich doch nicht mit mir beschäftigen, mit meinen ganzen Sorgen, Nöten und Ängsten. Ja, dann lasse ich das jetzt sein, und der Thomas, den lass ich auch sein. Er soll mich mal… Dann warte ich, ja und dann in ein paar Wochen, in ein paar Monaten kommt das Thema wieder hoch. Und dann fange ich wieder von vorne an, dann such ich mir irgendwie einen anderen Coach, und glaub’, dass der mir vielleicht nichts tut.“

Also, dass will ich jetzt nicht zu sehr vertiefen, also, sie ist dabeigeblieben, und sie ist sehr glücklich darüber, weiterhin dabeizusein.

Und sie hat auch wirklich sehr an sich gearbeitet.

Das sind die Dinge, die ich natürlich meinen Kunden nicht abnehmen kann.

Und wenn du das auch tust für dich, dann kann ich dir wirklich versprechen, wirst du einiges erleben, wie z.B. auch eine junge Frau, die mit 20 Jahren im Jahrescoaching war. Und diese Frau ist wirklich die Achterbahn ihres Lebens gefahren in diesem Jahr. Ich könnte auch sagen, das war ein echter Horrortrip, denn da sind Themen hochgekommen, die Achterbahn rauf und runter. Wirklich Schleudersitz, Looping, Korkenzieher und so weiter und so fort. Doch sie ist sitzengeblieben und heute ist sie immer noch Anfang 20, – also das ist jetzt nicht Ewigkeiten her –, da kann sie sagen:

„Ich bin bei mir angekommen. Und es war eins der größten Geschenke, dass ich mitnehmen durfte, im Jahrescoaching zu sein bei Thomas.“

Oder ein junger Mann Anfang 30, der zu wenig Selbstbewusstsein hatte, und auch durch die Arbeit an sich von ungefähr 50% Selbstbewusstsein auf nahezu 100% Selbstbewusstsein gekommen ist. Ich meine, stell dir doch mal vor, wenn du das Gefühl hast „Ja, mein Selbstbewusstsein ist so ungefähr bummelig bei 50%.“ Und dann arbeitest du an dir und dann ist dein Selbstbewusstsein plötzlich doppelt so stark, also nahezu 100%. Überleg’ dir nun mal, was das mit deinem Leben machen würde, ob’s nun deine privaten Dinge sind, die zu regeln sind, oder ob es dein Business ist, das zu regeln ist. Also, ob du selbständig bist oder angestellt, spielt keine Rolle.

Oder die Arbeit an sich ist die Arbeit an sich. Wie auch bei Daniel Bergert aus Berlin, der ist mit der Arbeit an sich aus der Depression rausgekommen.

Und alle drei Beispiele haben das Jahrescoaching dafür genutzt und somit ihre aktuelle Bestform gefunden.

Diese aktuelle Bestform kann sich natürlich in der Zukunft noch verbessern, noch verändern. Aber jetzt sind sie zufrieden mit sich. Sie sind im reinen mit sich. Und wer kann das schon wirklich von sich behaupten.

Das heißt also, die REICH Methode hilft dir, ein reicheres Leben zu führen, egal, ob zwischenmenschlich, finanziell, privat oder beruflich, ein reicheres Leben in zwischenmenschlichen Beziehungen, ein reicheres Leben in Bezug auf deine Finanzen, ein reicheres Leben in einem privaten und/oder beruflichen Ding.

Und die REICH Methode ist eine Reise zu dir, zu dir selbst, denn du lernst wirklich Schritt für Schritt dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und so zu gestalten, dass es eben ab sofort leichter wird, leichter, klarer.

Ich kann nur sagen, dass es einfach besser wird, besser für dich.

Und die REICH Methode macht wirklich Mut und sie bringt eben Klarheit in dein Leben und ja für alles, was du persönlich meistern willst, egal in welcher Lebenslage.

Und dafür bin ich, der Thomas Reich, eben auch ständig an deiner Seite, und ich sorge selbst im dichtesten Nebel für Klarheit. Das mache ich immer. Also, ich habe manchmal Termine morgens um 6:00, manchmal habe ich Termine morgens um 7:30. Das sind so Ausnahmen, wo ich sag’: „Ja klar, dann sprechen wir halt, wenn es nicht anders geht. Machen was um die Uhrzeit.“

Und dann sagen die Leute auch: „Ja ich stocher gerade so irgendwie durch den Nebel, ich finde da nicht raus oder ich habe Sand im Getriebe oder ich kann die Handbremse nicht lösen oder ich stehe in der Sackgasse, und ich möchte mich endlich mal wieder umdrehen in dieser Sackgasse, um den Horizont zu sehen, wieder nach vorne zu blicken.“

Und dabei helf’ ich den Menschen, und das klappt in der Regel immer und bei jedem. Mal geht es ganz schnell, und mal brauchen wir ein bisschen mehr Zeit dafür.

Und ich habe Die REICH Methode so viele Jahre so entwickelt, so wie sie heute ist, und ich liebe sie eben auch selber.

Und das Jahrescoaching ONLINE läuft eben über ein Jahr, deswegen heißt es auch Jahrescoaching. Ganz simpel. Das sind 6 Module mit 11 Inhalten. Und jeder hat die Möglichkeit, in dieses Jahrescoaching ONLINE zu jeder Zeit, zu jeder Tages- und Nachtzeit einzusteigen.

Als ich in 2012 mit dem Jahrescoaching begonnen habe, habe ich das live gemacht. Das mache ich auch immer noch. Aber da kann man nur im Januar einsteigen. Dann gibt’s im Januar eine geschlossene Gruppe und dann geht das los. Und im Dezember ist der Abschluss.

Und dann habe ich eben im Jahr 2018 mir gesagt: „Jetzt will ich das anders machen.“ Ich hab schon 2015 darüber nachgedacht, wie mache ich das anders. Aber ich habe drei Jahre gebraucht, bis ich verstanden habe, wie kann ich das so machen, dass man in dieses Jahrescoaching, jeden Tag einsteigen kann. Und das ist mir dann gelungen. Nach drei Jahren hatte ich die Idee. Habe dann 2018 im Sommer hat’s halt ‚klick‘ gemacht, und dann habe ich angefangen, das zu produzieren, das auf die Welt zu bringen. Und am 1. Januar 2019 ist es mit dem Jahrescoaching ONLINE losgegangen, und seitdem sind viele, viele Menschen für sich wirklich glücklicher und zufriedener geworden. Das ist so.

Und das erste Erfolgserlebnis, wenn du dich auf das einlässt, – also auf so ein Jahrescoaching – das erste Erfolgserlebnis, das gibt’s bereits direkt am Anfang. Wenn du deine persönlichen Antreiber kennenlernst, also die PLD-s, über die ich ja auch immer so viel rede im Podcast, denn sie zeigen dir, was dein Motor wirklich mit Leichtigkeit zum Laufen bringt.

Also, dein innerer Antrieb ist sowieso schon da, du kennst ihn nur noch nicht. Aber wenn du ihn endlich kennenlernst, dann verstehst du so viele Dinge rückblickend auf dein Leben, aktuell für dein Leben und auch für die Zukunft.

Das ist total krass, was alle immer wieder sagen: „Boah, Thomas, mit den PLD-s, das gibt’s ja gar nicht! Ich habe nicht so richtig dran geglaubt, aber die bringen es ja voll auf den Punkt!“

Und dann wird klar, und dann wird auch dir klar: Du hast keine Schwächen. Du hast keine Schwächen. Habe ich ein eigenen Podcast zu gemacht. Immer wieder heißt es: „Das ist eine Schwäche. Du kannst nicht lesen, du kannst nicht richtig schreiben, du kennst keine Fremdsprache und bla, bla, bla.“ Nein, das sind keine Schwächen. Du hast – und das wirst du immer wieder lernen auch im Coaching – du hast Stärken.

Und du lernst deine Stärken zu nutzen, und zwar so, dass es dir einfach immer wieder gut tut, dass es dir Spaß bringt und Erfolg.

Und über die komplette Zeit in diesem Jahrescoaching bist du Teil einer Community, die sich jede Woche im Video-Live-Call trifft. Ich bin derjenige, der es in der Regel moderiert. Es gibt auch immer wieder Termine, die meine Partnercoaches übernehmen. Und es ist total spannend. Für manche ist dieser Teil von dem Jahrescoaching ONLINE der wichtigste Teil. Die sagen: „ Boah, diese austauschende Gruppe, das ist klasse! Ich habe die Menschen noch nie persönlich getroffen“ sagen viele „aber trotzdem habe ich eine Verbindung zu denen, auch wenn die 5-600, 800 Km oder 1000 Km auseinander leben.“ Ja, von Dänemark bis in die Schweiz, alles ist dabei. Und alle sagen: „Ich spüre so eine tiefe Verbundenheit zu den anderen.“ Das liegt eben daran, dass sie sich alle für etwas Gleiches entschieden haben.

Und alle haben natürlich unterschiedliche Geschichten, unterschiedliche Erfahrungen, doch alle verbindet das gleiche Ziel.

Sie spüren: „Irgendwas läuft schief in meinem Leben oder in meinem Beruf, und das soll sich jetzt ändern. Ich will also in meine persönliche Bestform kommen.“

Und wenn du auch Lust dazu hast, dann ist mein einziger Impuls heute, am Freitag für dich: Gönne dir endlich mal ein Klarheitsgespräch mit mir! Gönne dir mal etwas Zeit! Mach dir einen Tee oder Kaffee oder nur ein Wasser oder auch gar nichts zu trinken, und schau dir mal ein bisschen was an auf der Homepage: Die REICH Methode. Schau dich da mal um, was da alles für dich dabei ist. Und dann wirst du sehen, es ist noch viel, viel, viel mehr möglich in deinem Leben, allerdings – und das noch mal kurz zum Schluss – die Arbeit an sich ist die Arbeit an sich. Und das ist auch nix für Warmduscher. Also in dem Sinne, ich freue mich darauf, wenn du dich bei mir meldest!

Das war, ist und bleibt Thomas REICH.

Meine neuesten Coaching Impulse für DICH

1x pro Woche direkt in deinem digitalen Briefkasten

Deine E-Mail-Adresse wird ausschließlich dazu verwendet, Dir unseren Newsletter und Informationen über die Aktivitäten von “Die REICH Methode” zuzusenden. Du kannst Dich jederzeit über den im Newsletter enthaltenen Link abmelden.

Der Podcast zum Thema