#855 – Ratgeber allein machen dich nicht erfolgreicher

Ratgeber allein machen dich nicht erfolgreicher
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Ratgeber gibt es wie Sand am Meer. Und mal Hand aufs Herz. Wie viele hast du schon gelesen? Und hat sich etwas verändert in deinem Leben?

Ich verrate dir heute nicht nur woran das liegt, sondern auch wie du das ab sofort ändern kannst.

Und hier noch zwei Buchtipps:

Die REICH Methode als Buch – von mir, Thomas Reich
https://die-reich-methode.com/buecher/das-buch-zur-reich-methode/

In der Achterbahn janz vorne – von Daniel Bergert
https://die-reich-methode.com/buecher/daniel-bergert-achterbahn/

>> Podcast abonnieren <<

Mehr Impulse zum Thema…

Transkript

Transkript

Ratgeber allein machen dich nicht erfolgreicher

Moin aus Hamburg, hier ist der Thomas!

Heute, mit der Überschrift, mit dem Titel: Ratgeber allein machen dich nicht erfolgreicher.

Mal Hand aufs Herz! Wie viele Ratgeberbücher hast du schon gelesen oder auch gehört? Es gibt ja Bücher auch als Hörbücher. Waren es 10, 20 oder sogar 100 Stück? Und kennst du auch diese Erfolgsformel, die heißt: „Lese jede Woche ein neues Buch, dann wirst du erfolgreich!“
Mark Zuckerberg macht das auch. Kennst du diese Sprüche? Glaubst du wirklich, dass Mark Zuckerberg vom Buchlesen erfolgreich wurde?Also, wenn ich den manchmal irgendwo auf YouTube oder so sehe und höre, dann denke ich, der Junge hat ein Buch noch nie zu Ende gelesen. Oder viele, viele andere berühmte Beispiele, wo es immer heißt: Ja, der hat ganz viel gelesen, jede Woche ein Buch, und jetzt ist der erfolgreich.

Warum macht lesen oder hören von Ratgeberbüchern oder auch von tausenden Podcasts, die es auf der Welt gibt, nicht erfolgreich?Warum nicht?

Die Antwort ist ganz einfach:

Lesen oder hören macht nicht schlauer, wissen ist nicht können.

Theoretisch kann ich, Thomas Reich, auch eine Herz OP machen. Theoretisch weiß ich, wie das funktioniert. Praktisch würde mein Patient das nicht überleben. Also, viel hilft ja auch nicht viel.

Also, viel lesen und hören nützt nichts, wenn du nicht handelst.

Das ist wie im Podcast vom Montag mit dem Geld. „Reich denken“ und „Reich handeln“ sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Du kannst dir wieder die Frage stellen: Hast du, wenn du reicher werden willst, dein Vermögenskonto schon eröffnet? „Ja“ oder „Nein“?

Und noch mal ganz einfach, dass du es dir ein für allemal wirklich einprägst, und dass es dich gerne auch nochmals antriggert:

Lesen oder hören bringt nichts, sondern nur das in die Tat umsetzen.
Egal, was du liest, egal, was du hörst, wenn du nichts draus machst, bringt es nichts.

Und ja, natürlich bekommst du jetzt von mir eine Buchempfehlung. Sogar zwei. Bevor ich dir noch fünf wichtige Impulse in Kurzform gebe.
In den Shownotes findest du einen Link, der dich zu zwei Büchern führt.

  • Das eine ist von mir selber geschrieben: „Die REICH Methode: Warum Kaltduscher glücklicher und erfolgreicher sind“, 46 Kapitel, klar, konkret und präzise, dass du es ganz einfach in deinem Leben integrieren kannst. Bei 46 Kapiteln kannst du dir ein Jahr lang Zeit nehmen, du kannst dir eine Woche Zeit nehmen für ein Kapitel und alles in die Tat umsetzen. Dann kannst du sogar noch sechs Wochen Urlaub machen im Jahr, denn 46 + 6 sind nach Adam Riese und Eva Zwerg 52. Und ich kann dir eins sagen, wenn du es tust, wenn du es in die Tat umsetzt, wird es dein Leben bereichern. Wenn du es nicht machst, dann nicht. Und ich habe auch einen – für die Buchbranche – relativ unverschämt hohen Preis. Den habe ich aus dem Grund gemacht, damit du dann wirklich ins Tun kommst. Erst einmal, dass du dir die Entscheidung triffst: „Ok, ich bin mir das wert.“ Und zweitens, dass du dich immer wieder dran erinnerst: „Ich habe jetzt so viel Geld für dieses Buch ausgegeben, ich sollte echt mal was umsetzen.“
  • Das zweite Buch ist von jemandem, der den Kaltduscher gelesen hat, und in sein Leben integriert hat: Daniel Bergert. Er konnte zehn Jahre lang nicht lachen, da er Depressionen hatte. Jetzt musst du das Buch nicht nur lesen, wenn du Depressionen hast, sondern vielleicht hast du manchmal diese eigenartigen Gedanken: „So, ich weiß auch nicht, weiß hier nicht, weiß da nicht…“. Auch dann ist dieses Buch vom Daniel für dich eine wahre Empfehlung. Und wenn du jemanden kennst, der ansatzweise depressive Züge hat, auch dann ist das Buch für dich und für ihn genau das Richtige. Also für dich, wenn du es ihm schenkst. Wichtig ist an dieser Stelle zu erwähnen, nach dem Buchlesen kam der Daniel auch zu mir ins Coaching. Und jetzt hat er sich aus seiner Depression befreit. Dazu sei auch noch gesagt: Daniel wurde auch über viele Jahre psychologisch betreut. Sein Buch: „In der Achterbahn janz vorne. („J“„A“, nicht „G“„A“. „J“„A“= janz vorne.) Der kommt aus Berlin, der Junge.In der Achterbahn janz vorne. Wie die REICH Methode mein Leben auf den Kopf gestellt hat“, findest du in den Shownotes. Und ein letztes Mal, ich bin kein Arzt und kein Psychologe, trotzdem hat der Daniel wirklich sich aus dieser Depression befreit.

So, und jetzt für dich, mein reicher Impuls für mehr Klarheit:

  • Erstens: Lese grundsätzlich weniger Ratgeberbücher. Weniger ist mehr.
  • Zweitens: Nimm dir ein Kapitel aus dem Buch vor oder nimm dir einen Podcast vor, und setzte das, was du gehört hast, in deinem Leben um.
  • Drittens: Nur lesen oder hören hat keinen Zweck für deinen persönlichen Fortschritt, für deine Entwicklung. Nur Handeln bringt dir Fortschritt.
  • Viertens: Was du liest, ist wichtig, nicht, dass du liest. Ich habe dir auch nicht alle möglichen Bücher empfohlen, sondern, was du liest, ist wichtig, nicht, dass du liest.
  • Fünftens: Prüfe nach jedem Kapitel deine persönliche Weiterentwicklung.

That’s it.

Das war, ist und bleibt Thomas REICH.

Du willst noch mehr Impulse?