#804 – Vorsätze 2021. Wenn Du nicht dran glaubst, fang nicht an.

Vorsätze
Foto von freestocks.org von Pexels

Vorsätze 2021. Ja, nun ist es wieder soweit, dass NEUE Jahr und die ganzen guten Vorsätze, die nach ein paar Tagen wieder vergessen sind. Doch was bringt dich wirklich weiter?

Das Jahr 2021 wird uns allen zeigen, wie wichtig Veränderung sein wird. Stress und Burnout können zunehmen. Dein Selbstwert bestimmt Deine Ergebnisse im Leben, egal ob in der Beziehung, der Ehe, der Trennung, dem Glück oder Unglück, der Selbstfindung, der Midlife Crisis oder die Angst vor Einsamkeit.

Höre gerne rein in den 1. Podcast für 2021.

>> Podcast abonnieren <<

Mehr Impulse zum Thema…

#804 – Vorsätze 2021. Wenn Du nicht dran glaubst, fang nicht an.

Transkript

Die guten Vorsätze.

Wenn DU nicht dran glaubst, fang nicht an.

Moin aus Hamburg, hier ist der Thomas!

Natürlich wünsche ich Dir, heute am 1. Januar 2021, ein richtig tolles neues Jahr. Vielen Dank, dass du auch in 2021 meinen Podcast hörst und mit mir heute auf diese Art und Weise das neue Jahr beginnst!
1. Januar. Wahnsinn, oder? 2020 ist rum, wieder ein neues Jahr da, und ich frage mich wie jedes mal, Warum?. Und ich habe keine klare Antwort darauf. Warum machen sich Menschen immer wieder so viele Gedanken?

„Was will ich im neuen Jahr endlich mal verändern? Welche schlechten Gewohnheiten ablegen? Was will ich endlich mal umsetzen?

Was für die Gesundheit tunmehr Sport treiben, bewusster essen, nicht mehr rauchen, tralala… Diese ganzen typischen Geschichten, weniger Geld ausgeben für irgendwelchen Blödsinn, mal Ziele vornehmen und aufschreiben, und so weiter und so fort. Oder eine Fremdsprache lernen – oder weiß der Geier was – freundlicher zu anderen Menschen zu sein, oder freundlicher zum eigenen Partner zu sein, oder vielleicht einfach nur freundlicher zu sich selbst zu sein. Beispiele für gute Vorsätze gibt es genug.

Ich kann immer nur wieder sagen: Ich, der Thomas, brauche dafür keinen Jahreswechsel.

Wenn ich mich für etwas entscheide, dann entscheide ich mich.

Dann ist es mir völlig egal, welcher Tag des Jahres es ist, oder welcher Monat, dann tue ich dasIch will auch heute nicht lang und breit etwas über Ziele, gute Vorsätze oder all diese ganzen Dinge reden, die du wahrscheinlich an vielen anderen Stellen hörst, wobei ich dir natürlich wünsche, dass du nicht zuviel andere Podcast hörst. Augenzwinker, Augenzwinker…

Und heute habe ich als Überschrift für dich etwas ganz einfaches: Wenn du nicht daran glaubst, fang nicht an!

Und das heißt einfach, wenn du tatsächlich dir denkst:

„Ach ja, das neue Jahr! Ich sollte doch mal dieses, jenes oder welches endlich tun!“

Dann sage ich dir, wenn du nicht daran glaubst, fang nicht an.

Ich kann dir auch sagen, wenn du dir das nicht vor deinem geistigen Auge vorstellen kannst, wenn du es nicht fühlen kannst, riechen kannst, schmecken kannst, wie auch immer, wenn du das nicht wirklich für dich kannst: Fang gar nicht erst an! Lasse es einfach bleiben!

Es ist eines der wichtigsten Dinge überhaupt, dass DU dran glaubst, egal was du dir vornehmen willst, DU solltest dran glauben!

Es ist etwas, dass DU vorhast und nicht die Vorsätze von irgend jemandem. Deswegen ist es so wichtig, dass DU wirklich daran glaubst!

Und dass du es dir vorstellen kannst! Vor deinem inneren Auge, vor deinem geistigen Auge. Ich habe auch so viele Dinge in meinem Leben gehabt, an die ich geglaubt habeund die Mehrheit aller Menschen um mich rum haben nicht daran geglaubt.

Die wollten mir das oft madig machen. Kannst du nicht! Wird nix! Kannst kein Geld verdienen, und bla, bla, bla. Musst deinen Dienstwagen abgeben! Und all diese ganze Scheiße, die ich gehört habe von dem Menschen.

Ich habe daran geglaubt, und dann habe ich einfach angefangen!

Das ist das wichtigste. Und in diesen Satz in dieser Überschrift: „Wenn DU nicht dran glaubst, fang nicht an!“ ist zweimal das gleiche Wort drin. Das Wort „nicht“. Mit den Wort „nicht“ haben wir sowieso unsere Schwierigkeiten. Denke bitte NICHT, dass du gestern zuviel gefeiert hast, dass du gestern zuviel Alkohol getrunken hast… Also, denke NICHT daran, denke bitte auch NICHT daran, dass eine Schere im Kühlschrank liegt. Also, stell dir bitte NICHT vor deinem geistigen Auge vor, dass eine Schere im Kühlschrank liegt! Okay? Haha, schon reingefallen, denn du hast eine Schere gesehen, die im Kühlschrank liegt. Wie groß die Schere ist oder wie voll der Kühlschrank war, ist nebensächlich.

Und wenn du diese beiden Wörter aus dieser Überschrift vom Podcast wegnimmst, dann klingt das wie folgt:

Wenn du dran glaubst, fang an!

Und das ist immer das Wichtigste bei Vorsätzen: Anzufangen!

Deswegen gebe ich dir heute am 1. Januar einfach nur mit auf dem Weg wieder einmal, das, was ich sowieso immer wieder in meinem Podcast erzähle, und auch immer wieder weiter erzählen werde. Es sind vier ganz einfache Dinge.

  • Erstens: Treffe klare Entscheidungen! Die einfachste wirst du kennen, wenn du meinen Podcast schon länger hörst: Buy Ticket! Also kauf DIR ein Ticket für DICH selber, damit DU in deiner Persönlichkeit wächst!
  • Und dann kommt der zweite Schritt, der heißt: Dream big! Wenn DU DICH klar entscheidest, DIR ein Ticket für DICH selber kaufst, was immer das ist, dann kannst du anfangen, groß zu träumen! Ja, wenn ich mich dafür entscheide, wenn ich das wirklich mache, diese Ausbildung oder dieses Studium oder diesen Berufwechsel oder mich trenne oder endlich heirate oder was auch immer das ist. Dann, träum groß!
  • Und als dritter Schritt dabei: Never return! Never das wird mit „N“ geschrieben am Anfang! Never, wie No, wie Nein, wie Nordpol.

Die Mehrheit macht leider immer daraus: Dream big – als Erstes. Dream big! „Wenn ich mal das und das tun würde, dann könnten das und das passieren…“ Das ist dann also das erste, was sie tun. Und dann kommt das Kognitive, dann kommt die Birne, der Verstand und das Ego. Und alle anderen Leute!

Und dann wird aus „Never return“ – „Ever return“.
  • Vielleicht doch noch nicht.
  • Ich warte noch mal.
  • Ich muss mal gucken bis sich die Lage ändert.
  • Ich muss mal gucken bis ich irgendwie einen Sechser im Lotto hab…!“ Oder so. Und bye bye Ticket, also die klare Entscheidung wird immer übersprungen.

Okay, also wichtig:

Wenn DU dran glaubst, fang an!
  • Erstens: Entscheidung treffen, buy Ticket, dream big, never return!
  • Das zweite Wichtige: Halte den Fokus.

Mir fällt immer wieder auf, dass die wenigsten Menschen einen klaren Fokus haben!

Sie versuchen auf mehreren Hochzeiten zu tanzen, sie versuchen fünf Teller in der Luft zu halten! Geht, natürlich gibt es Menschen, die können fünf Teller in der Luft halten, die können mit einem Stöckchen balancieren, und meinetwegen, noch mit dem rechten Fuß einen Ball – auf und abschießen. Also mit so einem Ball wippen. Aber frag mal diese Menschen, wie lange die dafür trainiert haben?! Frag sie mal!

Den Fokus halten ist so wichtig! Wichtig um nicht zu scheitern!

Dass DU DICH für EINE Sache entscheidest! Nach Möglichkeit für eine Sache, und DIE mache dann einfach richtig für DICH, da steck DEINE Energie rein!

Es gibt ganz viele Sprichwörter dafür: Wenn du zwei Hasen jagst, dann fängst du keine… bla, bla, bla… Die kennst du alle. Ich brauche sie nicht erzählen. Also zweiter wichtiger Punkt: Focus halten! Focus, Focus, Focus!

  • Dritter Punkt: – Und das wollen die meisten nicht – Selbstverantwortung.
Übernehme für das, was du tust, für dein Leben und all das, was in deinem Leben passiert, 100 % Selbstverantwortung!

Dann wird dein Leben Dir gelingen, so wie es für dich gelingen soll! Dann wirst Du umsetzen, was Du Dir vorgenommen hast. Das sage ich auch immer. Es ist immer DEINE Definition von Glück, Zufriedenheit, und Erfolg. Aber es ist deine hundertprozentige Selbstverantwortung, auch all das zu tun, was dafür zu tun ist. Die meisten übersehen das. Kenne ich auch. Immer wieder kommen solche Sprüche: „Thomas, du hast ja leicht reden, du wohnst ja schon in Hamburg, und du hast ja schon so viel geschafft…“ Ja, leck mich am Arsch, warum denn? Aus dem Grund, dass ich mir dafür auch viele Jahre den Arsch aufgerissen habe! Und, dass ich die Dinge immer wieder getan habe, immer wieder getan habe, immer wieder getan habe. Jeden verdammten Tag. Und niemand sieht, wie früh arbeitet der Thomas schon, wie früh sitzt er schon in seinem Strandweg Hoch 2. Wenn du hier morgens spazieren gehst um 4 Uhr oder um 5 Uhr, dann kannst du sehen, dass schon Licht brennt. Nicht jeden Tag, aber sehr häufig. Oder dass abends um 11 Uhr noch Licht an ist, oder um 12 Uhr, oder um 1 Uhr, dass ich hier in Action bin.

  • So, der vierte und letzte Punkt ist, – ich will dir nicht zu sehr auf die Füße treten am 1. Januar. Der vierte Punkt ist: Kontinuität.

Bescheiß dich nicht!

Also, wenn du dich entschieden hast, für etwas den Fokus hältst und hundertprozentige Selbstverantwortung übernimmst, dann tue das immer wieder, immer wieder, immer wieder.

Im Jahr 2021 ist mein 36. Läufer-Jahr. Das heißt 36 Jahre, von meinem fast 56 Jahren, laufe ich! Ich bin kein Profi-Läufer, ich bin auch kein Amateur-Läufer. Ich laufe für MICH. Ich halte mich damit fit. Das mache ich seit 36 Jahren! Und natürlich gibt es Wetter, wo du sagst, nur lieber nicht rausgehen! Das kann zu heiß sein, das kann zu kalt sein, oder zu nass sein, alles passiert. Ich habe alle möglichen klimatischen Verhältnisse da mitgemacht: bei 35°C bei 38°C gelaufen oder auch bei -20°C. Ich mache es allerdings kontinuierlich. Und im Jahr 2021 jährt sich mein Rennrad. Ich fahre seit 30 Jahren Rennrad, also Laufen und Radfahren. Ich bin kein Triathlet. Also Schwimmen habe ich keinen Bock. Das ist mir viel zu umständlich, da erstmal hinzukommen, und so weiter. Habe ich keinen Bock drauf. Aber von daher, ich will nicht abschweifen: Kontinuität bescheißt dich nicht! Tue die Dinge kontinuierlich! Genauso wie ich. Am 5. März 2014 kam mein erster Podcast auf die Welt. Das heißt, am 5. März 2021 wird’s meinen Podcast auch noch geben. Kontinuierlich 7 Jahre, weit über 1000 Folgen gesprochen. Ich kenne keinen, der genauso viel hat. Ich kenne den nicht, also wenn du einen kennst, der mehr Folgen hat als ich, also über 1000 zumindest, dann schlag mir den mal vor, sag mir mal, wer das ist, mit dem möchte ich mal sprechen.

Anyway. Dir wünsche ich für das neue Jahr natürlich wirklich alles, alles Gute von Herzen! Und wenn DU nicht dran glaubst, fang nicht an! Wenn DU es DIR nicht vor DEINEM geistigen Auge vorstellen kannst, dann lass es bleiben. Streich einfach nur die beiden Wörter und schon wird ein neuer Satz daraus: Wenn DU dran glaubst, fang an!

  • Triff eine Entscheidung,
  • halte Focus,
  • übernimm Selbstverantwortung
  • und tue die Dinge immer wieder.

In dem Sinne, viel Spaß heute am 1. Januar! Entspann dich mit all dem, was du willst. Ich weiß nicht, wie deine Silvesternacht gewesen ist, es ist ja überall irgendwie ruhiger gewesen als die ganzen Jahre davor. Und ich glaube das hat auch was. Also von daher, viel Spaß, viel Glück fürs neue Jahr! Toi, toi, toi! Und ich freue mich natürlich immer auf Feedback zum Podcast! Du kannst mich jederzeit gerne mal anrufen, mir eine Nachricht schreiben, oder mir was sprechen. Wie du auch immer willst. Ich freue mich auf alles an Feedback, was da ist.

Also, in dem Sinne, schönen Gruß aus Hamburg!

Das war, ist und bleibt Thomas REICH.

Meine neuesten Coaching Impulse für DICH

1x pro Woche direkt in deinem digitalen Briefkasten

Deine E-Mail-Adresse wird ausschließlich dazu verwendet, Dir unseren Newsletter und Informationen über die Aktivitäten von “Die REICH Methode” zuzusenden. Du kannst Dich jederzeit über den im Newsletter enthaltenen Link abmelden.

Der Podcast zum Thema