#776 – Kannst Du Gewinner in einer Krise sein?

Kannst Du Gewinner in einer Krise sein?
Bild von Michal Jarmoluk auf Pixabay

Eine Frage, die für den einen oder anderen, eine echte Herausforderung ist. Doch BITTE tue Dir den Gefallen und finde Deine Antwort darauf. DU solltest, egal in welcher Krise, immer ein Gewinner oder eine Gewinnerin sein. Warum? Das verrate ich Dir in diesem Podcast.

>> Podcast abonnieren <<

Mehr Impulse zum Thema…

Transkript

Transkript

Kannst Du Gewinner in einer Krise sein?

Moin aus Hamburg, hier ist der Thomas!

Heute habe ich die Frage an dich: „Kannst du Gewinner einer Krise sein?“

Und ich weiß, als du die Überschrift gelesen hast oder jetzt, wo du sie von mir gerade gehört hast, hat dein Unterbewusstsein schon darauf geantwortet.
Und bei acht von zehn Menschen ist die Antwort: „Nein. Kann ich nicht. Ich kann kein Gewinner in einer Krise sein, oder ich darf kein Gewinner in einer Krise sein.“
Das geht doch nicht. Ich kann doch nicht gewinnen, wenn andere verlieren. Also, das gehört sich doch nicht. Das hat doch nichts mit Solidarität zu tun. Das hat doch nichts mit Zusammenhalt zu tun. „Ich darf doch nicht Gewinner in einer Krise sein, pfui das ist doch ekelig.“
Geht doch nicht.

Doch das geht!

Und du solltest sogar Gewinner sein in einer Krise. Weißt du, egal was wir tun im Leben, es geht immer darum: gewinnen oder verlieren.

Das ist doch in der Natur so. Vielleicht heißt es dann ein bisschen anders, oder wir können es anders benennen. Überleben oder sterben, der Schnellere wird nicht gefressen. Der schnellere frisst.

Im Fußball ist es das Gleiche. Es gibt zwei Mannschaften, die sich treffen und eine davon wird gewinnen und eine wird verlieren. Manchmal gibt’s nur Unentschieden. Okay, aber dann müssen noch mal ran.

Also es geht im Leben immer irgendwie um gewinnen oder verlieren.

Meinetwegen such dir andere Begriffe dafür aus, und du kannst in einer Krise immer gewinnen.
Ich habe ja am Montag im Radiointerview mit Oli Peral bei Radio 21 auch darüber gesprochen. Wer sind die Gewinner der Krise?
Und ich habe dann gesagt: „Ja, während der Coronakrise 2020 gab es in den letzten 9 Monaten einige Gewinner in Deutschlland.“

• Immobilienmakler.
Immobilienmakler haben Häuser verkauft. Das waren vorher Ladenhüter. Das heißt also: Menschen haben sich gesagt, wenn ich schon Geld hab, dann schaue ich mal, dass ich irgendwo in eine Immobilie investiere. Das ist, glaube ich, immer noch eine sichere Geschichte.

Menschen sind zum Sport gekommen, die vorher noch nie Sport gemacht haben. Ob sie das natürlich nach der Krise noch weitermachen, weiß ich nicht. Das hat ja auch immer mit der intrinsischen Motivation zu tun: Habe ich Aktivität oder habe ich Bequemlichkeit. Auf jeden Fall können sich Sportartikelhersteller auch nicht wirklich beklagen. Die haben wirklich, wirklich Zuwächse. Es gibt welche, ich weiß es aus erster Hand, die konnten gar nicht mehr liefern.
Es gibt genügend Sportartikelgeschäfte, die können die Weihnachtsorder nicht machen aus dem Grund, dass der Hersteller, da nenn ich mal keine Namen, nicht liefern kann. Es ist irre.

Gewinner in der Krise 2020 in diesem Jahr sind auch viele Handwerker. Und ich kann immer nur sagen, Handwerk ist immer noch ein Thema, ein Bereich mit goldenem Boden. Es wird nie eine App geben, die dir eine Heizung montiert. Es wird nie eine App geben, die dir Fliesen an die Wand klebt oder auf den Fußboden. Das wird es nicht geben, niemals.
Oder ich kann es mir nicht vorstellen. Das kann natürlich auch sein, aber ich glaube nicht daran. Menschen die sowieso schon Eigentum besitzen, also ein Haus oder eine Wohnung, haben auch investiert. Die haben sich eine neue Küche gekauft. Die haben ein neues Badezimmer installieren lassen. Die brauchten eine neue Heizung oder Photovoltaik oder Solar Energie auf dem Dach oder so. Die haben auch gewonnen.

Fahrradhersteller. Mein Gott, ich habe mit einigen gesprochen. Die haben Zuwächse, das ist unglaublich. Da reden wir nicht von 3, 4, 5 %. Da reden wir von 20, 30, 40, 50%.
Warum Fahrräder? E-Bikes haben auch zugenommen, warum?
Aus dem Grund, dass Menschen sich sagen, dann muss ich wenigstens nicht im Bus, in der Bahn oder in der S- oder U-Bahn mit irgendwelchen Leuten sitzen. Ja, da kann ich noch ein bisschen durch die freie Natur radeln. Das ist mir lieber. Auch die haben wahnsinnige Zuwächse.

Wenn ich so überlege, bin ich, Thomas REICH, ein Gewinner in der Krise, das kann ich sagen, ja bin ich und das war ich auch immer schon.

Als ich 2006 die klare Entscheidung getroffen habe, ich mache eine Ausbildung. Ich lasse mich ausbilden. Ich investiere Zeit, ich investiere Geld in mich. Da gab es in den USA eine Immobilienkrise.

Gut, hat mich nicht gejuckt. Ich habe mich damit einfach nicht beschäftigt. Ich wusste, die gibt es, aber ich habe das einfach für mich beiseitegelassen. Denn ich hatte in den USA keine Immobilie. Ich hatte zwar damals noch unser finnisches Blockhaus. Da wohnten wir drin, aber das hat mich nicht interessiert. USA Immobilienkrise, egal.

2007 gab es eine weltweite Bankenkrise. Mit Banken kannte ich mich ja aus. Ich hatte viele Schulden zu der Zeit.
Ich wusste, wie ich Bankgespräche zu führen hatte. Ich habe aber auch festgestellt, das habe ich schon im Jahr zuvor festgestellt, dass die Banken auch ungern Geld herausgeben also das war eine große Hürde trotzdem habe ich diese Hürde, überwunden.

2008, so lange ist das schon her, die Lehman Brothers-Pleite.
Riesendrama. Das hat ganz viele mit heruntergerissen, also ganz viele haben dadurch verloren.

2009 war das Jahr der globalen Wirtschaftskrise,
da habe ich mich zu 100% selbständig gemacht als Trainer und Coach.
2009 globale Wirtschaftskrise, war mir scheißegal. Ich habe mir gesagt, ich will das tun, was ich will im Leben. Ich will in meine persönliche Bestform kommen. Ich will das tun, was ich in meinem Leben tun will.

2010 Griechenland und die Euro-Schuldenkrise. Halligalli. Da ging es auch wieder hoch her, und 2011 ist die Schuldenkrise eskaliert. Also ich höre aber auf an der Stelle.

Es gab immer schon Krisen, und es wird auch in der Zukunft immer wieder welche geben.
Diese jetzige Corona-Geschichte ist sicherlich etwas …das ist so dicht an uns herangekommen. Ist vielleicht auch so dicht an uns ran, weil wir manches Mal, wenn wir in irgendwelche Geschäfte gehen, halt diesen Schnutenpulli tragen müssen, na, diese Maske davor, und damit fühlen wir uns nicht wohl.
Das ist auch unangenehm. Ich trage dieses Ding auch nicht wirklich gerne.
Und deswegen ist diese Krise so dicht an uns dran.

Sicherlich auch aus dem Grund, dass es an manchen Stellen vielleicht übertrieben wird, und, dass wenn es heißt, wir haben neue Infektionen, das schon klingt wie: Wir haben neue Tote. Also, so klingt das manchmal.

Wenn einer sich immer mit Grippe infiziert oder mit irgendwas anderem, dann wurde in der Vergangenheit auch nicht so sehr darüber geredet. Jetzt wurde immer viel Angst geschürt. Statistiken und Todesfälle und neue Infizierte, und alle haben Muffe gekriegt. Aber darüber will ich gar nicht reden.

Sondern ich möchte dir heute Klarheit geben. Ich möchte dir ein paar REICHE Impulse geben, was du tun kannst, um, egal in welcher Krise, immer einen Gewinner oder natürlich auch eine Gewinnerin zu sein.

Wenn du also weißt, wie du von innen heraus tickst. Wenn du weißt, was sind deine intrinsische Motivatoren, was sind deine personal life driver, dann kann ich dir sagen, wird es schon viel, viel, viel einfacher, durch eine Krise durchzugehen.

Wenn du dann weißt, wie du deine eigenen Ziele kreierst, und zwar so kreierst, dass sie zu deinen intrinsische Motivatoren passen, dann geht dir die Krise schon fast am Arsch vorbei, fast.

Wenn du allerdings dann auch noch lernst, und das lernst du im Jahrescoaching, wie du in deine mentale Bestform kommst, wie du auf der grünen Linie denkst und auf der grünen Linie unterwegs bist anstatt auf der roten Linie, wo immer die Angsthasen unterwegs sind. Alles ist dann ganz schwierig, es wird sowieso nichts und das ist alles irgendwie scheiße. Hat ja letzten Monat auch nicht geklappt, da wird es doch diesen Monat auch nichts klappen. Das ist rote Linie. Da bewegen sich 97 von 100 Menschen.

Wenn du also lernst, wie du auf die grüne Linie kommst, wenn du lernst, mental so darauf zu sein, wie ein Profi wie ein Profi-Fußballer, wie ein Profi Formel 1 Rennfahrer, dann kann dir jede Krise egal sein.

Wenn du lernst, und auch das lernst du bei mir aus Coaching, wie du wieder dahin kommst, mit deiner Intuition zu arbeiten, dich selber viel mehr wahrzunehmen, dann freust du dich schon fast auf eine neue Krise. Also ist jetzt ein bisschen überspitzt.

Wenn du auch weißt und lernst, wie du deinen Selbstwert erkennst, wie du erkennst, was du wert bist.
Also nicht als Mensch so: Der Hamburger ist mehr wert als der Berliner oder der Hamburger ist mehr wert als der Münchner oder der Deutsche ist mehr wert als der Italiener oder als der Grieche. Das geht natürlich gar nicht.
Das sei ganz klar gesagt: Egal welche Hautfarbe, egal welche Nation, wir können ein Menschenleben nicht in Euro, in Dollar oder in Schweizer Franken berechnen.
Es geht um den Selbstwert. Was bist du dir wert, und welchen Wert kannst du anderen Menschen geben, und das ist etwas bei mir, was sich über die Jahre immer weiter aufgebaut hat, und deswegen kann ich sagen, ich gehe immer durch jede Krise wunderbar durch, auch wenn es manchmal ein bisschen struggleich ist, auch wenn es manchmal ein bisschen stürmisch ist und man hat Gegenwind und es ist scheiße oder man hat keinen Wind. Man kommt nicht voran. All das habe ich auch in 2020 erlebt.
Doch ich geh dadurch. Ich mache weiter,
• denn ich weiß, was mich antreibt von innen heraus.
• Ich kenne meine Ziele.
• Ich habe eine super mentale Bestform.
• Ich kann mich auf meine Intuition verlassen,
• und ich kenne meinen Wert, und ich liefere seit über 10 Jahren schon vielen Menschen immer wieder einen Wert, jeden Tag.

Ich liefer auch dir einen Wert, auch wenn wir uns gar nicht kennen, wenn du meinen Podcast schon länger hörst, dann ist auch das ein Mehrwert für dich, den du bekommst, ohne dafür auch nur irgendeinen Cent, geschweige denn Euro zu investieren.

Das, was du investierst, ist Zeit. Hinhören. Dann setze ich das mal um, was der Thomas sagt, und zack schon hast du einen Mehrwert.

• Also, wenn du mehr darüber wissen willst,
• wenn du Klarheit willst über dich und dein Leben,
• über deine Ziele,
• über deine Zukunft,
• wirklich immer schön in der Mitte zu sein, immer gut ausgeglichen zu sein, wie bei Yin und Yang immer einen guten Ausgleich zu haben, immer aufrecht in der Mitte zu sein.
Und wenn du dann mal geschubst wirst und du kippst mal ein bisschen zur Seite, macht nichts, dann weißt du wie du wieder in die Mitte kommst.

All das und noch viel mehr, das bekommst du im Jahrescoaching.

Wenn es dich also juckt, mehr darüber zu wissen, dann weißt du auch, was zu tun ist.
In dem Sinne ich wünsche dir, dass du alle Kraft hast, die du brauchst, um durch diese Krise gut und entspannt durchzukommen, und ich wünsche dir natürlich auch für all das, was danach kommt, und stark zu sein für dich.

In dem Sinne das war, ist und bleibt Thomas REICH.

Du willst noch mehr Impulse?