#753 – Tage die wir nie vergessen

Tage, die wir nie vergessen
Bild von WikiImages auf Pixabay

Sorry, heute stottere ich im Podcast etwas rum. Da heute ein “besonderer” Tag ist. 11. September und Freitag, wo es immer einen Podcast von mir gibt.

Was ich zu diesem Tag zu sagen habe, hörst Du in diesem Podcast.

>> Podcast abonnieren <<

Mehr Impulse zum Thema…

Teste unverbindlich
Die Reich Methode®

Kostenlos | Endet automatisch

  • Zugang zu allen Lerninhalten
  • Teilnahmelink für Community-Calls
  • Inklusive Hörbuch von Thomas REICH

Inhalt - #753 – Tage die wir nie vergessen

Transkript

Tage, die wir nie vergessen

Moin aus Hamburg, hier ist der Thomas!

Ja, heute, am Freitag, ist ein – für mich jedenfalls – denkwürdiger Tag. Es ist exakt heute der 11. September, und vor 19 Jahren, weißt du genau, was passiert ist in New York City.

Und das sind Tage, die – also für mich ist es ein Tag, den ich nicht vergessen werde. Ich war nicht in New York, nicht am 11. September 2001. Ich war schon mal in meinem Leben in New York, ich habe auch auf diesem oder auf einem dieser Zwillingstürme gestanden, und es war, das war einfach ein unbeschreibliches Erlebnis. Es war 1996, also gar nicht so weit vor 2001. Und durch einen vielleicht schönen Zufall hatte ich eben die Möglichkeit, als ich in einem Unternehmen gearbeitet habe, nach New York zu reisen, um natürlich auch die Stadt ein bisschen kennenzulernen. Das war der der Bonus dazu den es gab.
Und ich kann mich heute ganz genau an den 11. September 2001 erinnern, ich weiß exakt, was ich an diesem Tag gemacht habe, ich weiß auch, noch exakt welche Klamotten ich getragen habe, ich weiß auch wie das Wetter gewesen ist an dem Ort, wo ich war in Deutschland. Und wir haben noch in unserem finnischen Blockhaus gelebt, ich war ja selber kurz zuvor vor der Pleite, kurz vor dem Aufgeben meinen Traumjob: Honka Blockhäuser, finnische Blockhäuser zu verkaufen. War schon Anfang 2000 im Grunde auch irgendwie gesprengt worden, nichts ging mehr, keiner wollte mehr Blockhäuser haben. Es war schrecklich, und es war im September 2001 im Grunde so der Höhepunkt auch einer persönlichen Niederlage, an die ich nie geglaubt hätte vorher, niemals geglaubt, als ich Honka Blockhäuser anfing zu verkaufen, dass das irgendwann vorbei sein sollte. Außer, wenn ich es freiwillig beende, Rentner werde und mein Job an irgendeinen anderen übergebe. Und es waren schon beschissene 2 Jahre, und dann war der 11. September da, ich weißes noch, ich kriegte einen Anruf von einem befreundeten Architekten, mit dem ich da zusammengearbeitet habe, und es war und ist für mich ein Tag, den ich nicht vergesse.

Ich werde heute einfach nur deswegen darüber sprechen oder ich spreche, so heißt es korrekt, ich spreche heute einfach nur darüber aus dem Grund, dass heute exakt auch Freitag ist, der 11. September, und Freitag ist bei mir immer Podcast-Time. Und ich will auch gar nicht zu viel darüber erzählen.

Ich hab vorher mir kurz gesagt: „Ja, was kann ich darüber erzählen, und dann, was ist irgendwie wichtig und was ist noch ein Nutzen für meine lieben Podcast-Hörer. Und ich wusste das nicht genau, deswegen vielleicht ist das heute ein Podcast, wo du mal nicht so viel mitnimmst wie sonst.

Die Überschrift ist ja: Tage, die wir nie vergessen. Und ich möchte dich einfach daran erinnern, dass du natürlich auch Tage in dein Leben holst, dich mal zurückerinnerst an Tage, die du auch nie vergessen wirst, die so positiv waren, die so schön waren in deinem Leben. Vielleicht irgendeine Feier, die du mitgemacht hast, ein Geburtstag oder einen Tag, wo du vielleicht einen ganz besonderen Menschen getroffen hast. Und vielleicht war es auch nicht mal ein ganzer Tag, der so unvergessen bleibt, sondern vielleicht einfach nur ein kurzer Moment, irgendein Lächeln, das du ausgetauscht hast mit einem anderen Menschen an der Ampel. Ja keine Ahnung, du saßt im Auto, und dieser Mensch ist über die Straße gegangen, weil er grün hatte, und hat in dein Auto geschaut, und du hast ihm zugelächelt, und der Mensch hat zurückgelächelt. Vielleicht ist das auch ein Moment, den du nie vergessen willst.

Und daran will ich dich heute einfach erinnern. Ich wille, wille, wille… ich komme echt ein bisschen stottern. Ich will dir einen reichen Impuls natürlich mit auf den Weg geben, vielleicht kennst du auch die eine oder andere Geschichte von 9.11., wo Menschen einfach, ja wo Menschen nicht getötet worden sind, obwohl sie im World Trade Center gearbeitet haben. Sondern diese Menschen…

Das ist mein reicher Impuls an dich, immer wieder auf deine Intuition zu hören, und dich gut zu trainieren, dich auf deinen ersten Impuls wirklich auch zu verlassen, deinem ersten Impuls, den du hast, zu vertrauen.

Denn es gibt viele, viele Geschichten, wo Menschen eben sagen: „Ja, ich weiß auch nicht, was los war. Morgens an diesem 11. September sprang mein Auto nicht an. Und ich habe da so lange daran rumgeschraubt, dass ich irgendwie erst 2 Stunden später losgekommen bin, und da ist es schon passiert gewesen.“

Oder, dass Menschen auch diesen Flug verpasst haben. Ich weiß nicht, also American Airlines war die Airline, ich weiß nicht, was die Flugnummer war. Menschen haben einfach diesen Flug verpasst. Was weiß ich, weil morgens irgendwie noch irgendwas nicht lief zu Hause, der Toaster klemmte, oder man hat sich einen Kaffee übers Hemd geschüttet, musste sich noch mal umziehen, und dann hat man das Taxi nicht gekriegt oder so, und so eine Verkettung von irgendwelchen Ereignissen, und dann sind die Menschen nicht in das Flugzeug gestiegen, dass in den Turm geflogen ist, oder in das Pentagon geflogen ist. Ja komm, ich komme ins Stottern hier, ich merke das schon. Also sorry dafür, dass ich heute einen etwas eigenartigen Podcast gesprochen habe.

Mein reicher Impuls: Trainiere deine Intuition, höre auf dein Gefühl, und wenn dir dein Gefühl sagt, nee, heute, heute nicht! Heute bleib zu Hause. Oder heute biege rechts ab statt links ab. Heute nimm einen anderen Weg, oder so. Dann höre einfach auf dieses Gefühl, denn es kann dich natürlich wirklich retten.

Das für heute. Am kommenden Montag wirst du ein Podcast so gewohnt von mir hören, wie ich normalerweise drauf bin. Aber jetzt, wo ich das gerade spreche, habe ich halt viele Erinnerungen an diese Zeit. 2000/2001 wo es echt schrecklich war. Was meinen Beruf anging, und wir… na ja, egal!

Ich wünsche dir einen Tag heute, den du nie vergessen wirst! Einen Tag, an den du dich gerne zurückerinnerst, heute, am 11. September 2020. Tue etwas, wo du weißt, das werde ich in einem Jahr wissen, in 2, in 10, 20 Jahren kann ich mich genau an diesem 11. September 2020 erinnern. Ich habe etwas besonderes getan, ich habe vielleicht einfach nur einen Menschen ein besonderes Lächeln geschenkt. Oder einem anderen Menschen mal 5 Minuten Zeit geschenkt. Habe ich einen Kaffee geholt, mit ihm Zeit verbracht.

Ja, jetzt mach ich aber auch Schluss hier.

Also in dem Sinne, das war, ist und bleibt Thomas REICH!

Sorry ,dass ich heute vielleicht ein bisschen gelangweilt herübergekommen bin. Mach’s gut! Schönes Wochenende.

Teste unverbindlich
Die Reich Methode®

Kostenlos | Endet automatisch

  • Zugang zu allen Lerninhalten
  • Teilnahmelink für Community-Calls
  • Inklusive Hörbuch von Thomas REICH

Die neusten Podcasts